Logo ZSK H160px
Header Text H160 leer

Logo PHNOE B85BMBWF Logo srgb01

  • Kultur schafft Begeisterung
    Kulturelle Bildung hands on!
    5 Jahre ZSK an der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich

    Infos

  • Kultur schafft Begeisterung
    Kulturelle Bildung hands on!
    5 Jahre ZSK an der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich

    Infos
  • Kultur schafft Begeisterung
    Kulturelle Bildung hands on!
    5 Jahre ZSK an der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich


    Infos
  • Kultur schafft Begeisterung
    Kulturelle Bildung hands on!
    5 Jahre ZSK an der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich

    Infos
  • Senden Sie uns IHRE Veranstaltung

    Hier geht's zum Formular


    Oder einen Wettbewerb?
    Sie haben einen Literatur-Tipp?
Suchen
Gemeinschaftsprojekt: Kette 3 - BREAK
BAfEP Sacre Coeur Pressbaum - BG/BRG Tulln - NMS Stromstraße - Medien HAK Graz - BG Porcia Theater
Gemeinschaftsprojekt: Kette 2 - SLAM
VSF (VS Fischamender Straße) - AHS Bernoullistraße - BORG Ternitz
Gemeinschaftsprojekt: Kette 1 - SUMMIT
BG/BRG Pichelmayergasse - SNMS Walserfeld - Modellschule Graz - NMS Grünau-Rabenstein - WRG Ursulinen Klasse 1B
business academy donaustadt
Am I what I think others think I amDie Bilder der Ausstellung sollen Fremdzuschreibungen verdeutlichen. Vor einer Spiegelfläche aufgehängt, können die AusstellungsbesucherInnen das transparente Bild einer kopftuchtragenden Frau und eines bärtigen Mannes  sehen, aber auch sich selbst im Spiegel betrachten. Dazu wird ein weiteres projiziertes Merkmal im Spiegel sichtbar. Der Akt der Zuschreibung soll im Vorbeigehen deutlich werden.Lebensgroße Installationen von 23. - 25. Mai 2018
GRG17 Geblergasse
Das Märchen von der wahren LiebePrinz Kunibert, munterer Junggeselle und Erbe des Märchenlandes, treibt es ein wenig zu bunt in der Taverne zum lustigen Müllersburschen und soll deshalb verheiratet werden. Als Braut hat seine Mutter die Prinzessin des Volkmusiklandes ausgewählt. Verzweifelt erbittet sich der Prinz drei Tage Zeit, um sich selbst eine Braut zu suchen, und eine dramatische Odysee durch diverse Märchen beginnt...Die Unterstufengruppe des Gymnasiums Geblergasse zeigt diesen schulinternen Klassiker in zwei großartigen Ensembe im Festsaal am 25.5. um 8.30 und 11.15. 2018 Eintritt frei!
Bundes-Bildungsanstalt für Elementarpädagogik Wien 8
reco(r)ding HeimatLink zum Radiobeitrag Kurzinformationen zum Projekt:Der Themenschwerpunkt „Mit kultureller Bildung Demokratie und Gesellschaft gestalten!“ spiegelt sich in unserer Sonderausstellung „heimat: machen. Das Volkskundemuseum in Wien zwischen Alltag und Politik“ wider. Denn die Ausstellung beschäftigt sich mit den Museumsbeständen von 1917 bis heute und nimmt die 100-jährige Nutzung des Hauses als Museum zum Anlass, um über die eigene Geschichte, über Positionierungen und Handlungen im Namen von „Volkstum“ und „Heimat“ zu reflektieren. Durch den Besuch in der Ausstellung wird am Beispiel der Institution Museum gezeigt, wie der Begriff "Heimat" aktiv gestaltet wurde. Simon Inou von M-Media analysiert mit den Schüler_innen wie der Begriff „Heimat“ in Schulbüchern verwendet wird. Die einzelnen Beiträge in den Schulbüchern, die oft eine westliche Sicht auf internationale historische Ereignisse beinhalten, schulen den kritischen Blick der zukünftigen Pädagog_innen.Ziel ist es, dass die SchülerInnen zusammen mit Radiotrainer_innen von gecko Art einen Radiobeitrag zum Thema „reco(r)ding Heimat“ erstellen. Dabei ist es besonders wichtig, dass die SchülerInnen der Bundes-Bildungsanstalt für Elementarpädagogik Wien 8 lernen, ihre eigene Meinung zu äußern, und ermutigt werden, selbstständig zu argumentieren.
Astrid Lindgren Zentrum
Meine Epoche, deine EpocheEpochen der KunstPräsentationstag: 25. Mai 2018
NMS Staudingergasse
Spuren hinterlassenDie acht Standorte planen eine gemeinsame Malaktion - (NMS - Renngasse, Neubaugasse, Enkplatz, Johann-Hoffmann Platz, Spallartgasse, Oskar Spiel Gasse, Staudingergasse, De La Salle Schule in der Anton Böck Gasse) - und eine Sternenformation auf einem Platz in Wien.Gemeinsames Bemalen einer Mauer ... und gemeinsamer Auftritt in Form einer Sternenformation.Präsentationstage: 23. - 25. Mai 2018
NMS Oskar Spiel Gasse
Spuren hinterlassenDie acht Standorte planen eine gemeinsame Malaktion - (NMS - Renngasse, Neubaugasse, Enkplatz, Johann-Hoffmann Platz, Spallartgasse, Oskar Spiel Gasse, Staudingergasse, De La Salle Schule in der Anton Böck Gasse) - und eine Sternenformation auf einem Platz in Wien.Gemeinsames Bemalen einer Mauer ... und gemeinsamer Auftritt in Form einer Sternenformation.Präsentationstage: 23. - 25. Mai 2018
NMS Enkplatz
Spuren hinterlassenDie acht Standorte planen eine gemeinsame Malaktion - (NMS - Renngasse, Neubaugasse, Enkplatz, Johann-Hoffmann Platz, Spallartgasse, Oskar Spiel Gasse, Staudingergasse, De La Salle Schule in der Anton Böck Gasse) - und eine Sternenformation auf einem Platz in Wien.Gemeinsames Bemalen einer Mauer ... und gemeinsamer Auftritt in Form einer Sternenformation.Präsentationstage: 23. - 25. Mai 2018
NMS De La Salle Strebersdorf
Spuren hinterlassenTag der kulturellen Bildung an der NMS De La Salle StrebersdorfAm Donnerstag 24.05 veranstaltete unsere Schule einen bunten und kreativen Nachmittag, welcher unter dem Motto "Spuren hinterlassen" stand. An verschiedenen Stationen konnten unsere SchülerInnen und Schüler, aber auch Gäste aus der Volksschule, ihre Kreativität ausleben. Es war ein abwechslungsreicher Nachmittag, der allen viel Freude bereitete
NMS Renngasse
Spuren hinterlassenDie acht Standorte planen eine gemeinsame Malaktion - (NMS - Renngasse, Neubaugasse, Enkplatz, Johann-Hoffmann Platz, Spallartgasse, Oskar Spiel Gasse, Staudingergasse, De La Salle Schule in der Anton Böck Gasse) - und eine Sternenformation auf einem Platz in Wien.Gemeinsames Bemalen einer Mauer ... und gemeinsamer Auftritt in Form einer Sternenformation.Präsentationstage: 23. - 25. Mai 2018
NMS Spallartgasse
Spuren hinterlassenDie acht Standorte planen eine gemeinsame Malaktion - (NMS - Renngasse, Neubaugasse, Enkplatz, Johann-Hoffmann Platz, Spallartgasse, Oskar Spiel Gasse, Staudingergasse, De La Salle Schule in der Anton Böck Gasse) - und eine Sternenformation auf einem Platz in Wien.Gemeinsames Bemalen einer Mauer ... und gemeinsamer Auftritt in Form einer Sternenformation.Präsentationstage: 23. - 25. Mai 2018
Reformpädagogische Volksschule Karl Löwe Gasse
"Jeux dramatiques" - nonverbales MärchentheaterEmpfindungen - Träume - Fantasien - Schüler/innen der 4B tauchen ein in die Welt der MärchenPräsentationstag: 24. Mai 2018
GRG 21 - F21
Ich bin neu hierAO Schüler_innen, insgesamt mehr als 30, etwa 25 kommen regelmäßig in die Sprachstartkursemanche beginnen damit, die deutsche Sprache zu erlernen5 Kolleginnen und Kollegen

LESEN

STIMMBOGEN
Stimmbogen-FestIm Rahmen der Aktion STIMMBOGEN des BMBWF, der Wiener Sängerknaben und der Fachinspektor/innen für Musik der Landesschulräte/Stadtschulrat Wien findet am Donnerstag, 24. Mai 2018 von 11.30 - 14.30 Uhr im MuTh, Konzertsaal der Wiener Sängerknaben das Stimmbogen-Fest statt. Hierbei präsentieren sich ausgezeichnete Schul-Chöre aus Wien, Niederösterreich, Burgenland und der Steiermark.ProgrammTeilnehmende Schulen: VS SchattendorfSport-NMS ScheibbsVS MitterdorfORG Theresianum EisenstadtBG KlosterneuburgNMS EibiswaldVS SeitenstettenNMS HoritschonBG/BRG/BORG Hartberg
Berufsschule für Holz, Klang, Farbe & Lack und Gartenbau & Floristik
ZivilcourageZivilcourage erstmals 1835 in Frankreich als „courage civil“: Mut des Einzelnen zum eigenen Urteil, wörtlich Bürgermut, erwähnt. Laut den Medienberichten gab es immer wieder Gewaltakte an Jugendlichen, in der ganzen Welt. Es kann jedem von uns treffen, einmal Beobachter von so einer Situation zu sein. Da ist unsere Zivilcourage gefragt, bitte schauen Sie nicht weg sondern versuchen Sie zu HELFENEs wird eine kleine Performance zum Thema „Zivilcourage“, anhand eines Kurzfilms, geben!!!
GRG17 Geblergasse
Wegschauen??Die 4E beschäftigte sich mit dem sozialen Aspekt des diesjährigen Themas der Kreativklassen des Gymnasiums Geblergasse „Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen“. Die SchülerInnen führten Interviews mit Obdachlosen und PassantInnen in Wien und verarbeiteten ihre tiefen Eindrücke in Videos, Sketches, einem selbst geschrieben und musikalisch umgesetzten Lied und nicht zuletzt in einem Daumenkino.Video + Musik + Theater Performance
GRG17 Geblergasse
Die Heldentaten des HeraklesSchauen, hören, staunen… Die Heldentaten des Herakles wurden von der 2A im Deutschunterricht eigenständig in kleine, sehr individuelle Szenen verpackt. Die eigenwilligen Interpretationen werden auf der Bühne präsentiert. In 12 verschiedenen Varianten erledigen 12 Helden die Aufgaben in Zeitlupenkampf, Dancebattle oder einfach durch List und Charme…Theaterperformance im Festsaal des Gymnasiums Geblergasse anlässlich des Geblergassen-Kreativtages.
GRG17 Geblergasse
Natur ist KulturAusgehend vom klassischen Piktogramm „Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen“ beschäftigte sich die 1A mit nonverbaler Kommunikation. Unter dem Motto „sich umeinander kümmern“ wurde der Klassenraum mit Pflanzen begrünt – geht es ihnen gut, geht es uns allen gut. In diesem Zusammenhang wurden auch „ewige Gärten“ in Gläsern angelegt, die uns nachhaltig erfreuen sollen. Natur wird zu Kunst.Die Schüler/innen präsentieren die Ergebnisse ihrer Arbeit und erklären die Intention und den Entstehungsprozess anlässlich des Geblergassen-Kreativtages.
GRG17 Geblergasse
Uncle Bill's WillAm 24. Mai sticht das Piratenschiff “The White Skeleton” mit Captain Cannonball und seiner verwegenen Crew wieder in See. Mit an Bord als blinde Passagiere sind Jack und Kate, die wie die Piraten auf der Suche nach dem Schatz ihres verstorbenen Onkels Bill machen und auf einer kleinen Insel auf seltsame EinwohnerInnen treffen. Das englische Stück  von Kai Himmesltrup wird von der 2B umgesetzt.Theaterstück im  Festsaal des Grg17 auf und vor der Bühne, fächerübergreifend Englisch und Musik, mit Gesang und instrumentaler Begleitung
Kollegium Kalksburg
Projekte aus Bildnerischer Erziehung und Technischem WerkenVerschiedene Projekte aus den Fächern Bildnerische Erziehung und Technisches Weren stellen sich vor.Ausstellung
AHS Kenyongasse
The CringeKurzfilm-Screening „The CRINGE“ Arbeitstitel: Die Schüler/innen der 5a malen gerne zu MusikDonnerstag, 24. Mai, 14-17:00
AHS Kenyongasse
Lese-Schaufenster Ronja-RäubertochterGespenstische Wilddruden, schaurig Gewitternächte, liebliche Rumpelwichte und ein Powergirl: RONJA. Inspiriert von der Buchklub-Aktion "Lese-Schaufenster" lasen die Schüler_innen der 1A im Deutschunterricht Astrid Lindgrens  Buch "Ronja Räubertochter". Im BE-Unterricht stellten sie ihre Lieblingsszenen in Form von Guckkasten-Modellen nach - Mit erstaunlicher Fantasie und Ausdruckskraft.Die "Lese-Schaufenster" werden am Freitag, 25. Mai um 13:00 Uhr in der Schulbibliothek feierlich präsentiert und sind vorraussichtlich noch einige Zeit dort zu sehen.
NMS Johann Hoffmann Platz
KunstspurenWir hinterlassen im öffentlichen Raum drei unterschiedliche Kunstspuren. "Kunstspuren gesprayt" ist ein Graffiti im Haydnpark, "Kunstspuren geschrieben" ist das Wort Kunstspuren eingewebt am Zaun des Sportplatzes gegenüber unserer Schule und "Kunstspuren gesammelt" sind herausragende Arbeiten unserer Schüler.Alle drei Kunstspuren werden am Meidlinger Markt ausgestellt und präsentiert. Der Schriftzug am Zaun wird durch eine Fotoserie  und das Graffiti durch einen Kurzfilm dokumentiert.
EUgen.ial
ZIS Franklinsstraße - ZIS Holzhausergasse - Öffentliche Schule ZIS Leopoldsgasse - ZIS 10 - NMS Johann Hoffmann Platz - NMS & JHS Konstanziagasse - VS Karl Löwe Gasse1.) „Eugen“ = Ausspruch um eine wertende Aussage einzuleiten 2.) „Eugen“ = Prinz von Savoyen: Kriegsführer, Bauherr und Queer 3.) EU = „Zusammen“ steht für das Arbeiten am Gemeinsamen der europäischen Vielheit. 4.) Wie können wir das Gemeinsame vor einer Verwechslung mit dem Gleichartigen bewahren? (zit. F. Jullien) Schüler/innen aus 10 Wiener Schulen zeigen im Belvedere was Vielfalt schafft.

LESEN

NMS & JHS Konstanziagasse
EUgen.ial1.) „Eugen“ = Ausspruch um eine wertende Aussage einzuleiten 2.) „Eugen“ = Prinz von Savoyen: Kriegsführer, Bauherr und Queer 3.) EU = „Zusammen“ steht für das Arbeiten am Gemeinsamen der europäischen Vielheit. 4.) Wie können wir das Gemeinsame vor einer Verwechslung mit dem Gleichartigen bewahren? (zit. F. Jullien) Schüler/innen aus 10 Wiener Schulen zeigen im Belvedere was Vielfalt schafft.„Aufeinander-Treffen“: 09:30, Belvedere Koordination: Forum Kulturelle Bildung (S. Swoboda, B. Urban); Stadtschulrat f. Wien (M. Steiner) und Österreichische Galerie Belvedere (S. Wögerbauer)Infos
NMS Johann Hoffmann Platz
EUgen.ial1.) „Eugen“ = Ausspruch um eine wertende Aussage einzuleiten 2.) „Eugen“ = Prinz von Savoyen: Kriegsführer, Bauherr und Queer 3.) EU = „Zusammen“ steht für das Arbeiten am Gemeinsamen der europäischen Vielheit. 4.) Wie können wir das Gemeinsame vor einer Verwechslung mit dem Gleichartigen bewahren? (zit. F. Jullien) Schüler/innen aus 10 Wiener Schulen zeigen im Belvedere was Vielfalt schafft.„Aufeinander-Treffen“: 09:30, Belvedere Koordination: Forum Kulturelle Bildung (S. Swoboda, B. Urban); Stadtschulrat f. Wien (M. Steiner) und Österreichische Galerie Belvedere (S. Wögerbauer)Infos
ZIS 10
EUgen.ial1.) „Eugen“ = Ausspruch um eine wertende Aussage einzuleiten 2.) „Eugen“ = Prinz von Savoyen: Kriegsführer, Bauherr und Queer 3.) EU = „Zusammen“ steht für das Arbeiten am Gemeinsamen der europäischen Vielheit. 4.) Wie können wir das Gemeinsame vor einer Verwechslung mit dem Gleichartigen bewahren? (zit. F. Jullien) Schüler/innen aus 10 Wiener Schulen zeigen im Belvedere was Vielfalt schafft.„Aufeinander-Treffen“: 09:30, Belvedere Koordination: Forum Kulturelle Bildung (S. Swoboda, B. Urban); Stadtschulrat f. Wien (M. Steiner) und Österreichische Galerie Belvedere (S. Wögerbauer)Infos
Öffentliche Schule ZIS Leopoldsgasse
EUgen.ial1.) „Eugen“ = Ausspruch um eine wertende Aussage einzuleiten 2.) „Eugen“ = Prinz von Savoyen: Kriegsführer, Bauherr und Queer 3.) EU = „Zusammen“ steht für das Arbeiten am Gemeinsamen der europäischen Vielheit. 4.) Wie können wir das Gemeinsame vor einer Verwechslung mit dem Gleichartigen bewahren? (zit. F. Jullien) Schüler/innen aus 10 Wiener Schulen zeigen im Belvedere was Vielfalt schafft.„Aufeinander-Treffen“: 09:30, Belvedere Koordination: Forum Kulturelle Bildung (S. Swoboda, B. Urban); Stadtschulrat f. Wien (M. Steiner) und Österreichische Galerie Belvedere (S. Wögerbauer)Infos
ZIS Holzhausergasse
EUgen.ial1.) „Eugen“ = Ausspruch um eine wertende Aussage einzuleiten 2.) „Eugen“ = Prinz von Savoyen: Kriegsführer, Bauherr und Queer 3.) EU = „Zusammen“ steht für das Arbeiten am Gemeinsamen der europäischen Vielheit. 4.) Wie können wir das Gemeinsame vor einer Verwechslung mit dem Gleichartigen bewahren? (zit. F. Jullien) Schüler/innen aus 10 Wiener Schulen zeigen im Belvedere was Vielfalt schafft.„Aufeinander-Treffen“: 09:30, Belvedere Koordination: Forum Kulturelle Bildung (S. Swoboda, B. Urban); Stadtschulrat f. Wien (M. Steiner) und Österreichische Galerie Belvedere (S. Wögerbauer)Infos
ZIS Franklinsstraße
EUgen.ial1.) „Eugen“ = Ausspruch um eine wertende Aussage einzuleiten 2.) „Eugen“ = Prinz von Savoyen: Kriegsführer, Bauherr und Queer 3.) EU = „Zusammen“ steht für das Arbeiten am Gemeinsamen der europäischen Vielheit. 4.) Wie können wir das Gemeinsame vor einer Verwechslung mit dem Gleichartigen bewahren? (zit. F. Jullien) Schüler/innen aus 10 Wiener Schulen zeigen im Belvedere was Vielfalt schafft.„Aufeinander-Treffen“: 09:30, Belvedere Koordination: Forum Kulturelle Bildung (S. Swoboda, B. Urban); Stadtschulrat f. Wien (M. Steiner) und Österreichische Galerie Belvedere (S. Wögerbauer)Infos
BGRG8
BAG-TIS Gemeinschaftsprojekt
Bundesrealgymnasium und Bundes-Oberstufenrealgymnasium Schulzentrum Lessingasse, Wien
Faust reloadedSchüler/innen performen eine verkürzte und abgeänderte Form der Tragödie. Dabei kommen klassische und moderne Inszenierungsformen zur Geltung und verschmelzen zu Neuem.Theateraufführung am 24. und 25. Mai 2018
PTS Im Zentrum
Crossing BordersÜber drei Monate erarbeiten Schüler/innen der PTS7 gemeinsam ein Theaterstück zu Themen, die sie interessieren. Thema ist Demokratie im weitesten Sinne: Wo wird diese begrenzt? Auf Augenhöhe findet eine theatrale Diskussion mit dem Publikum statt.Forumtheaterstück von Schüler/innen für andere Schüler/innen, Eltern, Lehrer und interessierte Öffentlichkeit.
NMSi Glasergasse
BAG-TIS Gemeinschaftsprojekt
ZIS 10
Gemeinschaftsprojekt
NMS Stromstraße
Gemeinschaftsprojekt
Goethe Gymnasium
4x4 Menschen4 Filmteams zu je 4 Menschen drehen 4 Filme mit 4 Protagonist/innen und je 4 Minuten Länge. Diese Eckdaten sind der Ausgangspunkt des Filmprojekts 4X4 MENSCHEN, das die Schüler/innen des Wahlpflichtfachs "Filmisches Erzählen" im Goethe-Gymnasium realisieren.Wir öffnen am 23.05.2018 unsere Tür für Interessierte und präsentieren die Zwischenprodukte unserer Filme.
Neue Mittelschule Grundsteingasse
Das Sprachenradio auf RädernUngefähr 90 Schüler/innen der Neuen Mittelschule Grundsteingasse produzieren im Zeitraum Februar bis Mai zu den Themenbereichen Sprache, Mehrsprachigkeit, Sprachenvielfalt und Erstsprachen informativ-künstlerische Radiobeiträge, die am selbst gestalteten "Sprachenradio auf Rädern" angehört werden können. Siehe auch: http://sprech.org/pages_spr/sprech_projekt_sprachenradio.htmlDie Radiosendungen gehen auf Radio Orange 94.0 on air und werden am 23.05.2018, 09.00 bis 11.00 Uhr in der Schule vorgestellt. (!) Info und Anmeldung erforderlich bei Walter Kreuz: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
BG & BRG Boerhaavegasse 15
TheaterskulpturTeilnahme an einer wienweit schulübergreifenden Theaterskulptur im öffentlichen Raumgemeinsames Standbild verschiedener Theatergruppen im öffentlichen Raum
BORG 3
Gemeinsame Performance in Wien
Borg für Musik und Kunst Hegelgasse 12
RäumeAm 25. Mai 2018 gibt es um 18:00 eine Vernissage des BE Zweigs in Kooperation mit dem kulturellen Schwerpunkt der PH Niederösterreich. Zum Thema „Räume“ werden Schülerarbeiten ausgestellt und von den Studierenden der PH Niederösterreich mit Texten kommentiert. Das Fach Deutsch ist mit Haiku-Gedichten vertreten. Ein gemischtes Programm des Musikzweigs begleitet die Eröffnung.Die Bilddokumentation kann auf der Website www.h12.at  und der Website der PHNÖ www.ph-noe.ac.at aufgerufen werden.
GRG21
Demokratie&COIdee: Regierungs- und Herrschaftssystem verstehen. Performance erarbeiten im Stil des griech. Theaters: 1. Schritt: Theoretisches Wissen durch Recherche im GSP-Unterricht2. Schritt: mit Künstlerin Theatermasken aus Gips (Abdruck) gestalten3. Schritt: mit Theaterpädagogin eine Performance zu 5 verschiedenen Herrschaftssystemen vorbereiten4. Schritt: Dokumentation mit Fotos und FilmPräsentation der Fotos und eventuell des Films in der Pausenhalle (Screen), Homepage, geplant auch Vorführung vor Unterstufenklassen. Eventuell im Herbst Großveranstaltung zum Thema 100 Jahre Republik.
Bundesrealgymnasium und Bundes-Oberstufenrealgymnasium Schulzentrum Lessingasse, Wien
HamletmaschineIm Volkskundemuseum Wien wird die „Hamletmaschine“ von Heiner Müller von den Schüler/innen des Wahlpflichtfach Darstellendes Spiel der 7. Klassen BRG /BORG II Lessinggasse aufgeführt. Der Text, die Anliegen der Jugendlichen, der Ort und das Thema werden sich in der theaterpädagogischen Arbeit verschränken. Heiner Müllers Stück berichtet von dem Scheitern der Utopien des 20. Jahrhunderts und den Folgen, die diese Desillusionierung auf unsere Gesellschaft hat.Das Volkskundemuseum Wien arbeitet seit Jahren mit partizipative-performative Methoden der Wissensvermittlung. Die Aufführung der „Hamletmaschine“ baut dort auf dem Verständnis des Museums als gesellschaftlicher Verhandlungsraum auf. Die Inszenierung wird von Schüler/innen erarbeitet, die die gesellschaftlichen Krisen des 21. Jahrhunderts in Form von Krieg, Armut und Flucht selber erlebt haben.HamletmaschineEin Sommernachtstraum
PVS Neulandschulen Grinzing
100 Jahre Klimt Schiele Moser WagnerWir haben die KuBi-Tage zur Auseinandersetzung mit den großen österreichischen Künstlern Gustav Klimt, Otto Wagner, Egon Schiele und Koloman Moser genützt, die alle im Jahr 1918 verstorben sind. Es standen Museumsbesuche am Programm (Belvedere, Leopold, Albertina und MAK), Besuch der Otto Wagner Kirche, „Kunst kommt“ war in der Schule, Architekten haben den Kindern über Otto Wagner erzählt und ganz, ganz viel haben die Kinder mit ihren KlassenlehrerInnen und in Werken zum Thema gearbeitet. Es sind sehr interessante Portfolios entstanden, Zeichnungen, Gemälde, Collagen, Kleider, Lebensbäume, Blumenwiesen, … Mit besagten Werken haben wir nun das gesamte Haus geschmückt. Die Ausstellung zu den KuBi-Tagen kann noch bis 22.Juni besichtigt werden.
GTKMS Anton Sattler Gasse
Kunterbunter MärchenschatzDer „Kunterbunte Märchenschatz“ der Schüler/innen der 1.Klassen der GTEMS 22,Anton-Sattler-Gasse 93 entstand im Rahmen der heurigen Bezirkslesewoche. Die Ergebnisse werden im Schaufenster der Buchhandlung Freudensprung präsentiert. (Die Schüler/innen der 1C-Integrationsklasse stellen dort auch ihre Arbeiten zum Bienenprojekt vor.)

LESEN

BG 13 Wien
Re-Making HügelRE-MAKING HÜGEL ist ein Projekt bei dem sich Schüler/innen mit Rassismus und Kolonialismus anhand der Reiseberichte des Botanikers und selbsternannten Ethnographen Karl Alexander Freiherr von Hügel auseinandersetzten. Das Projekt greift auf eine Figur der lokalen, sch Geschichte zurück und tritt über künstlerische Produktionen im Bezirksmuseum in einen kreativen Dialog mit der Öffentlichkeit.Geplant ist eine Ausstellung in den Räumlichkeiten des Bezirksmuseum in Hietzing. Die Eröffnungsfeier findet im Rahmen der Wiener Festwochen statt.
PTS FMS 20
SpringbrunnenSkulptur modern aus Gasbetonsteinen; 150 hoch mit Farbauftrag und Fliesen; Wanne als Umwälzbecken 30x100x120; verfliest; WasserpumpeDie ersten Arbeiten sind abgeschlossen. Fortsetzung am 23. und 24. Mai von 10 - 12 im Schulgarten. PressetextFolder-Text
Reformpädagogische Volksschule Karl Löwe Gasse
Genre Musical - eine Erfahrungsweltzuhören - eintauchen - ausprobieren - gestalten - alles ist möglich im Rahmen des Musicalworkshops für die Schüler/innenAufführung - oder ein offener Prozess ... Wir lassen uns überraschenPräsentationstag: 25. Mai 2018
Reformpädagogische Volksschule Karl Löwe Gasse
Eine Reise zu den 14 Stationen unserer Klasse Gelebte Vielfalt verbunden mit Interesse, Anerkennung, Wertschätzung und Respekt ist im Klassenverband der 3C Teil des schulischen Alltags. Das multikulturelle Theaterstück entführt die Besucher/innen auf eine Reise über den Globus.Theateraufführung, Fotoausstellung zum EntstehungsprozessPräsentationstage am 24. und 25. Mai 2018Multikulti - verbindende Vielfalt in der 3C
Reformpädagogische Volksschule Karl Löwe Gasse
Tusche, Tinte und FederSchüler/innen der 2MSK betätigen sich als schreibende, zeichnende, fotografierende, filmende und sprechende Künstler/innen.Lesung, Literaturvormittag, Ausstellung, SchulhomepagePräsentationstage: 24. und 25. Mai 2018
Reformpädagogische Volksschule Karl Löwe Gasse
Explorer la culture françaisSchüler/innen und Lehrpersonen der Papillon-Klasse ermöglichen Einsichten in Bereiche der französischen Kultur, die sie während des Schuljahres durch die Schwerpunktsetzung kennenlernen und erleben konnten.Ausstellung & darstellende Präsentation am 24. und 25. Mai 2018France TourPapillon
Reformpädagogische Volksschule Karl Löwe Gasse
Dokumentarfilm "Auf dem Weg zur Schule". Aufarbeitung des Filminhaltes durch vielfältige kreative WegeIm Rahmen unserer Enrichment-Tage haben wir den Film „Auf dem Weg zur Schule“ mit einer Gruppe von 24 Kindern aus allen 4 Schulstufen gesehen.Der Film verdeutlicht eindrucksvoll, dass für manche Kinder der Schulweg ein echtes Abenteuer bedeutet. Pascal Plisson zeigt in seinem Film die Portraits von vier Kindern aus der kenianischen Savanne, dem Atlasgebirge Marokkos, aus Patagonien/Argentinien und dem Golf von Bengalen/Indien.

LESEN

NMS Europaschule
MärchenweltIn unseren Unverbindlichen Übungen werden wir ein Theaterstück und ein Lied zu einem Märchen einüben. Die Kinder werden ihre Rollen hauptsächlich in Deutsch und Englisch lernen. Muttersprachen der Kinder werden zusätzlich eingesetzt.Wir präsentieren am 25. Mai 2018 eine Märchen-Inszenierung in mehreren Sprachen mit Begleitung der Musikband und der Tanzgruppe.
Integrative Lernwerkstatt Brigittenau
Kunst in EckenDie Kinderkunstgruppe der Art-Factory bearbeitet im Schulhaus, mit unterschiedlichen künstlerischen Mitteln, ausgewählte Schulecken und setzt sich mit der Thematik auseinander wie Kunst in Schulhausecken präsentiert werden kann bzw. welche künstlerischen Geschichten mit Ecken in Verbindung stehen. Im Schulhaus oder im Hof finden wir viele Ecken, die wir nicht bewusst wahrnehmen.Während der drei KUBI-Tage finden in den Schulhausecken, zu bestimmten Zeiten Kunstaktionen: wie Tanz, Performance, Gespräche, Lesungen etc. statt. Jede Klasse und jeder Besucher kann sich einen Folder schnappen und die ausgewählten Ecken erforschen.“Präsentationstage: 23. - 25. Mai 2018
AHS Kenyongasse
Musical-Projekt "Der Bestseller"2016 begannen 3 Lehrer/innen der AHS Kenyongasse mit einer Gruppe Schüler/innen im Rahmen einer Unverbindlichen Übung ein „Musical-Projekt“. Ausgehend von einer Grundidee – diesmal „Schauplatz Geisterbahn“ – entwickeln die Schüler/innen Figuren, eine Geschichte und Songtexte, gestalten Szenen, Choreographien, das Bühnenbild und ihre Kostüme selbst. In den letzten Monaten wird eifrig geprobt.

LESEN

Bildungszentrum Kenyongasse Mater Salvatoris
Die Schüler/innen der 5a malen gerne zu MusikIn diesem Projekt soll der Fokus entsprechend dem Wunsch der Schüler/innen auf die Möglichkeiten soundbasierter Malerei gelegt werden. Welche Farben, Bewegungen, Raumideen evoziert der Klang? Wie kann ein Klang in einen Bildraum und dieser Bildraum zum Klang in Bewegung versetzt werden? Unterstützt von der  Künstlerin Verena Faist und und dem Musiker Oliver Stotz.Es entstehen Filmbilder, Filmräume, Requisiten, performative Sequenzen zum Sound. Daraus werden Videosequenzen erarbeitet und direkt zum Sound geschnitten und Schulintern beim Schulfest (23. Mai 2018) präsentiert.
ZIS Hammerfestweg
"Wo die wilden Kerle wohnen" und "Peter Pan""Wo die wilden Kerle wohnen" wird als Schwarzlicht-Figurentheaterstück von der 2a NMS präsentiert. Die 3a NMS inszeniert den Peter Pan-Stoff für die Bühne. Gehörlose, Schwerhörige und Hörende spielen gemeinsam.

LESEN

NMS Neubaugasse
Spuren hinterlassen24. Mai 2018 10-11: "Bewegte Kunstwerke"- Präsentation von Arbeiten in BE11-12: "Flucht" -SchülerInnenberichte mit Percussion (8.Schst)12-13: Modeschau der Upcyclingkreativgruppe (5.Schst)13-14: Darbietungen der Straßenkunstkreativgruppe mit TanzperformanceAn der NMS mit musisch-kreativen Schwerpunkt, Neubaugasse 42, 1070 Wien
BG & BRG Wien Boerhaavegasse 15
Vernissage und Tanzperformance Vernissage der bildnerischen Klasse im WUK. Weitere klassen- und jahrgangsübergreifende Präsentationen der schulischen künstlerischen Arbeit im öffentlichen Raum. Performances und Aktionen an ungewohnten Orten in Schulnähe und in der Schule. Kooperation mit der Ballettakademie der Wiener Staatsoper und der Tanzabteilung der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien. Werkschau im WUK vom 23. - 25. Mai 2018. Aufgrund der Platzbegrenzung sind Vernissage und Finissage geschlossene Veranstaltungen. Tanzperformance des Schulorchester und der Tanzabteilung der Musik- und Kunst-Privatuniversität der Stadt Wien im Museumsquartier. Präsentationstage: 23. - 25. Mai 2018WerkschauPlakat
Billrothgymnasium
StraßentheaterZeit für Kultur - die unverbindliche Übung Ausdruck durch Interaktion des Billrothgymnasiums geht mit vorbereiteten theatralen Kurzeinheiten an die Öffentlichkeit und spielt für Leute mit viel oder wenig Zeit.
BG/BRG Pichelmayergasse
Kultur ist immer und überallZiel ist die Bewusstseinsmachung, dass sich jeder ständig in einem kulturellen Raum aufhält, d.h. dass Kultur immer um uns ist. Erarbeitet werden mit ausgewählten Klassen der Kulturbegriff in seinen unterschiedlichen Facetten und im Anschluss daran ein (frei wählbarer) exemplarischer Ausschnitt aus dem weitreichenden Feld der Kultur mit praktischen Bezug (Ess-/Trinkkultur, Wohnkultur, "Hochkultur" ...)Plakate, Power Point-Präsentationen, Fotoausstellung, Kurzfilme, KulinarikPräsentationstage: 23. - 25. Mai 2018
GTVS Zehdengasse
Auf den Spuren der vier ElementeKinder erarbeiten zu den Bereichen "Feuer, Wasser, Erde, Luft" entsprechende Musikstücke. Eine themenbezogene Choreographie wird tänzerisch umgesetzt. Zudem drehen die Schüler/innen einen Film. Bildnerische Aspekte sind durch Museumsbesuche und künstlerische Darstellungen einbezogen. Ein "Gallery Walk" durch das Schulhaus stellt den Bezug zu Werken berühmter Künstler/innen her.

LESEN

KubiTage 2018 Suche

BAG-BILD    |    BAG-MUSIK    |    BAG-TIS    |    BAG-WERKEN