Logo ZSK H160px
Header Text H160 leer

Logo PHNOE B85bmbwf ueg.logo

PROJEKTE

ABZ St. Josef

Perkussion und Tanz

Der Auftritt ist dreigeteilt: Das Entre bildet eine Perkussionsgruppe, die auf verschiedenen Schlagflächen eintrommelt. Danach tritt eine Volkstanzgruppe aus dem ehemaligen Jugoslavien auf, die in Nationalkostümen ihre Kunst zeigen. Anschließend ertönen wieder die Trommler. Die Vormittage 24. ODER 25.5. sind machbar.

Die Schüler benötigen einen Raum, der ihnen Platz für Instrumente und Tanz bietet. Die Musik der Tänzer wird eingespielt. Die Perkussionisten werden ihre Instrumente mitbringen.

ABZ-St. Josef

Kreativtage in St. Josef

Es finden am 24. und 25. Mai die Kreativtage im ABZ-St. Josef statt. Verschiedene Workshops in den Bereichen BE, Innenarchitektur, Kreatives Gestalten, Musik, Fotografie, Literatur und Theater sowie Tanz werden angeboten. Interne und externe Partner/innen bzw. Künstler/innen werden eingeladen und bereiten ein interessantes Programm vor.

Am Freitagabend findet eine Fini- bzw. eine Vernissage im Schulgebäude satt. Dabei werden die entstandenen Arbeiten präsentiert. Es werden Gäste dazu eingeladen.

Adalbert Stifter Praxisschule – Neue Mittelschule

schwarz/weiß

Unter dem Motto „schwarz/weiß“ werden sich Schüler/innen der Adalbert Stifter Praxisschule – Neue Mittelschule in den kommenden Monaten mit unterschiedlichsten Facetten von Kultur auseinandersetzen. Die bunte Vielfalt an Arbeiten, die im Rahmen dieses Prozesses entsteht, wird am 25. Mai 2018 in der PNMS präsentiert.

AHS Kenyongasse

Musical-Projekt "Der Bestseller"

2016 begannen 3 Lehrer/innen der AHS Kenyongasse mit einer Gruppe Schüler/innen im Rahmen einer Unverbindlichen Übung ein „Musical-Projekt“. Ausgehend von einer Grundidee – diesmal „Schauplatz Geisterbahn“ – entwickeln die Schüler/innen Figuren, eine Geschichte und Songtexte, gestalten Szenen, Choreographien, das Bühnenbild und ihre Kostüme selbst. In den letzten Monaten wird eifrig geprobt.

Bei den Tagen der kulturellen Bildung werden Videoaufnahmen unserer Aufführung im Februar 2018 zu sehen sein sowie eventuell konzertante Aufführungen einzelner Songs.

ASO Stockerau

Kunst und Umwelt

Im Vorfeld werden Tonmasken und dazugehörige Körper in Form von Rostskulpturen angefertigt. Am KuBi-Tag werden die Einzelfiguren von zwei Klassen unter Verwendung von Abfallmaterialien zu einer gemeinsamen Gesamtskulptur zusammengebaut.

Der Zusammenbau der Skulptur erfolgt bei Schönwetter im Schulhof, der auch von den benachbarten Schulen einsichtig ist. Dies wird mit Foto und Film dokumentiert und auch auf der Homepage präsentiert.

BAfEP = Bildungsanstalt für Elementarpädagogik Salzburg

FAUST III

Aus dem Großprojekt FAUST III (Aufführungen in Salzburg und Berlin) im Rahmen der Unverbindlichen Übung Darstellendes Spiel an der BAfEP im März 2018 sollen einzelne Szenen herausgefiltert werden, um sie in 15 Minuten beim KuBi-Tag in Salzburg (FOYER des HAUSES FÜR MOZART) zu präsentieren. Aus dem fertigen Stück und der notwendigen Komprimierung entsteht etwas völlig Neues und Spannendes.

Kombination von Szene/n (Schüler/innen als Akteure) und Film-Trailer (= erstelltes Begleitmaterial zum Gesamtprojekt)

BAfEP Steyr

Installationen

4 Gruppen aus den 3. und 4. Klassen gestalten Installationen zu den Themen:
  • "Wenn das Licht ausgeht",
  • "Gegenteil",
  • "Safe but boring" und
  • "Illegal (Arbeitstitel)".
Präsentiert werden die Arbeiten im Rahmen einer Vernissage in Steyr.

BG & BRG Wien III Boerhaavegasse

  • Vernissage der bildnerischen Klasse im WUK. Weitere klassen- und jahrgangsübergreifende Präsentationen der schulischen künstlerischen Arbeit im öffentlichen Raum. Performances und Aktionen an ungewohnten Orten in Schulnähe und in der Schule. Kooperation mit der Ballettakademie der Wiener Staatsoper und der Tanzabteilung der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien.
  • Theaterskulptur: Teilnahme an einer wienweit schulübergreifenden Theaterskulptur im öffentlichen Raum. Gemeinsames Standbild verschiedener Theatergruppen.

BG 13 Wien

Re-Making Hügel

RE-MAKING HÜGEL ist ein Projekt bei dem sich Schüler/innen mit Rassismus und Kolonialismus anhand der Reiseberichte des Botanikers und selbsternannten Ethnographen Karl Alexander Freiherr von Hügel auseinandersetzten. Das Projekt greift auf eine Figur der lokalen, sch Geschichte zurück und tritt über künstlerische Produktionen im Bezirksmuseum in einen kreativen Dialog mit der Öffentlichkeit.

Geplant ist eine Ausstellung in den Räumlichkeiten des Bezirksmuseum in Hietzing. Die Eröffnungsfeier findet im Rahmen der Wiener Festwochen statt.

BG BRG Villach Peraustraße

neun

Ein junges Mädchen fällt dem Leben zum Opfer. Täter sind die alltägliche Gedankenlosigkeit,die Schnelllebigkeit unserer Zeit und die fast schon nebensächlich gewordenen Grenzüberschreitungen durch die anderen. Eine Frage wirft sich auf: Entstehen Verletzungen an der Seele durch Einwirkungen von außen oder ist es die eigene Dünnhäutigkeit, die den Umgang mit dem Leben erschwert? Eine Spurensuche.


BG Nonntal

Concerto in Pet-Dur

Mit dem "Concerto in Pet - Dur" zeigen wir Möglichkeiten auf, eine Petflasche einzusetzen und als Instrument zu verwenden. Ausgehend von einer Bewegungsabfolge, die sehr einheitlich sein wird, entwickelt sich das Stück in eine Geräuschkulisse, in ein verwobenes Kunterbunt mit einem "Soloinstrument"

BG St. Veit an der Glan

Bewusstsein Transformations-Welle

Initiiert wurde dieses Projekt ausgehend von der Poesie/Literatur-Welle, 5AB (Klaus Modick-Welle). Schulübergreifend hat sich die Poesie-Welle vom BG Tanzenberg 5AB, zum BG St. Veit an der Glan "art wave"-Welle,1C und zurück zum BG Tanzenberg, Musik-Komposition-Welle 7AB transformiert. Die Herausforderung ist es, in bildnerischer Sprache, mit verschiedensten Materialien und Techniken eine Kunstwelle (Literatur Welle, Musik-, bildnerische Kunst-Welle…) zu machen und zu initiieren. Die Bewusstsein Transformationswelle verbreitete sich und fand immer mehr Begeisterung in anderen Gegenständen (Musikerziehung und Bewegung und Sport). Am 24.5.2018 finden schul- und ortsübergreifend in St. Veit an der Glan und in Klagenfurt die Aktionen statt.

Geplante Kunstaktionen im Rahmen der KUBI Tagen:
BG/BRG ST. VEIT AN DER GLAN /BG TANZENBERG
Mit kultureller Bildung auf einer Wellenlänge

PRO ARTE
Die Schüler/innen der 1. und 2. Klasse Unterstufe gestalteten, aus textilen Materialien und visuellen Argumenten für die künstlerisch-kreativen Fächer, eine Bambusinstallation in Wellenform. Das musikalische Rahmenprogramm wird durch die Schulband organisiert. (Die perfekte Welle) Die Schüler/innen zeigen eine selbst einstudierte Wellen-Tanzperformance. Die Aktion wird digital dokumentiert.
Die Installation wird im öffentlichen Raum (Hauptplatz St. Veit an der Glan) präsentiert. Schüler/innen treten in Dialog mit der Bevölkerung. Pro Art Welle wird durch weitere Argumente visuell erweitert.

MUSIK-KOMPOSITIONS-WELLE

Die „Dialog-Stühle“ der 5A Klasse werden vor den Eingang der Kärntner Landesregierung gestellt. Im Atrium der Landesregierung wird die Installation "Musik-Komposition-Welle“ (Installation aus Karton, inspiriert von Picasso Kompositionen) ausgestellt. Die Schüler/innen der 5A Klasse und 7B werden noch zusätzlich Passanten vor der Landesregierung bitten auf den Dialogstühlen Platz zu nehmen, um sie zum Thema Demokratie und Einflussnahme der Kunst auf Demokratie zu interviewen.

Unser ausgezeichneter Oberstufenchor wird unter der Leitung von Frau Prof. Sylvia Steinkellner die Aktion musikalisch begleiten und umrahmen. Die Aktion wird mittels Video und Fotos dokumentiert.

BG Tanzenberg

DIALOG Stuhl

Der Stuhl, welcher von Schülerinnen und Schülern designt wurde, wird sechs Mal angefertigt und am 24. Mai in Klagenfurt am alten Platz im Kreis aufgestellt. Aufgrund der zweiteiligen Form des Stuhles kamen wir auf die Idee, dass die Schülerinnen und Schüler verschiedene Passanten bitten, auf unserem Dialogstuhl Platz zu nehmen und dort ein Interview über die Demokratie und die Wichtigkeit der Kunst für die Demokratie, zu halten.

Durchgeführte Aktionen werden mit Fotos und Video dokumentiert und ein kurzer Stop-Motion Film, welcher die Vielfalt und Multifunktionalität dieser Stuhl zeigen soll, ist geplant.

BG Tanzenberg

Bewusstsein Transformations-Welle

Initiiert wurde dieses Projekt ausgehend von der Poesie/Literatur-Welle, 5AB (Klaus Modick-Welle). Schulübergreifend hat sich die Poesie-Welle vom BG Tanzenberg 5AB, zum BG St. Veit an der Glan "art wave"-Welle,1C und zurück zum BG Tanzenberg, Musik-Komposition-Welle 7AB transformiert. Die Herausforderung ist es, in bildnerischer Sprache, mit verschiedensten Materialien und Techniken eine Kunstwelle (Literatur Welle, Musik-, bildnerische Kunst-Welle…) zu machen und zu initiieren. Die Bewusstsein Transformationswelle verbreitete sich und fand immer mehr Begeisterung in anderen Gegenständen (Musikerziehung und Bewegung und Sport). Am 24.5.2018 finden schul- und ortsübergreifend in St. Veit an der Glan und in Klagenfurt die Aktionen statt.

Geplante Kunstaktionen im Rahmen der KUBI Tagen:
BG/BRG ST. VEIT AN DER GLAN /BG TANZENBERG
Mit kultureller Bildung auf einer Wellenlänge

PRO ARTE
Die Schüler/innen der 1. und 2. Klasse Unterstufe gestalteten, aus textilen Materialien und visuellen Argumenten für die künstlerisch-kreativen Fächer, eine Bambusinstallation in Wellenform. Das musikalische Rahmenprogramm wird durch die Schulband organisiert. (Die perfekte Welle) Die Schüler/innen zeigen eine selbst einstudierte Wellen-Tanzperformance. Die Aktion wird digital dokumentiert.
Die Installation wird im öffentlichen Raum (Hauptplatz St. Veit an der Glan) präsentiert. Schüler/innen treten in Dialog mit der Bevölkerung. Pro Art Welle wird durch weitere Argumente visuell erweitert.

MUSIK-KOMPOSITIONS-WELLE

Die „Dialog-Stühle“ der 5A Klasse werden vor den Eingang der Kärntner Landesregierung gestellt. Im Atrium der Landesregierung wird die Installation "Musik-Komposition-Welle“ (Installation aus Karton, inspiriert von Picasso Kompositionen) ausgestellt. Die Schüler/innen der 5A Klasse und 7B werden noch zusätzlich Passanten vor der Landesregierung bitten auf den Dialogstühlen Platz zu nehmen, um sie zum Thema Demokratie und Einflussnahme der Kunst auf Demokratie zu interviewen.

Unser ausgezeichneter Oberstufenchor wird unter der Leitung von Frau Prof. Sylvia Steinkellner die Aktion musikalisch begleiten und umrahmen. Die Aktion wird mittels Video und Fotos dokumentiert.

BG und BORG St. Johann i. Tirol

Fest der Kreativität

Wir nehmen den Marktplatz in Anspruch, um in einzelnen Programmpunkten den Facettenreichtum in Bezug auf Kultureller Bildung an unserer Schule zu demonstrieren.
Neben einer Stomp-Einlage, einem Stationentheater, Tanz und Gesang, wird es ein lebendiges Bild mit entsprechenden Requisiten geben. Passanten sind eingeladen zu verweilen und mit zu machen.

BG und BRG Seebacher

Finstabookchat

Ein Foto auf sozialen Netzwerken durchläuft eine Vielzahl an imaginären Filtern, bevor es schlussendlich dazu beitragen darf, ein surreales, aber perfektes Leben auf Online-Plattformen darzustellen. Mit unserem Projekt möchten wir dieses irrationale Nutzerverhalten kritisieren und die User zurück auf den Boden der Realität holen. (3D Filter und ähnlich Erlebbares am Hauptplatz)

Installationen

BG/BORG HIB Liebenau

Kreativtage 2018

Alle Klassen der Unterstufe arbeiten innovativ&kreativ in Workshops aus den Bereichen Musik, Literatur und Sprache sowie Bildnerischer Erziehung und Werken.
Unter anderem werden folgende Workshops angeboten:
  • Druckwerkstatt
  • Strick-Graffiti
  • Instrumentalreise
  • Folk Dances
  • Musik und Bewegung
  • Schreibwerkstatt
  • Musik und Geschichten
  • Textiles Wandbild
  • Arbeiten mit Tusche
  • Improvisationstheater
Dokumentation auf der Schulhomepage; Präsentation erst nach den Kreativtagen (23.5., 24.5., 25.5., 28.5.) möglich

BG/BRG Dr. Schauerstraße Wels

Bildfahnen für die Kunst

Die Sparten Bühnenbau, Musik und Tanz als musisch kreative Schwerpunkte unserer Schule werden über 3 bis 6 Fotos, die vom Lehrerkollegium als "best of" gekürt wurden, nach außen präsentiert: sie werden gesplittet. Die Ausschnitte werden sukzessive vergrößert, zusammengepuzzelt und ergeben Großformate. Diese werden auf Stoffbahnen appliziert. Schriftzüge am Bildrand informieren.

Die Bildfahnen sollen dann an der Fassade in Reihe abgehängt werden.

BG/BRG Knittelfeld

Kunst in der Stadt

Schülerinnen und Schüler der Theatergruppe präsentieren szenisch Kunstwerke und eigene Arbeiten.

Der Hauptplatz von Knittelfeld wird Bühne sein für eine szenische Darstellung mit Schülerinnen und Schülern. Dabei werden Kunstwerke und eigene Arbeiten präsentiert.

BG/BRG Oberschützen

Wie schmecken Kunstobjekte?

Am 23. Mai 2018 zeigen wir (Klasse 3a) auf dem Wochenmarkt in Oberwart einerseits Tonobjekte, die während der letzten Monaten entstanden sind und veranstalten eine Art „offenes Atelier“, wo die Marktbesucher/innen gemeinsam mit den Schüler/innen auf dem Hauptplatz malen.

Öffentliche künstlerische Aktion

BG/BRG Oeversee

Klappe - die Erste bis Achte! Eine Kurzfilm-Collage der Sichtweisen von Schüler/innen auf ihr Schulgebäude

Projektziel ist die Auseinandersetzung der Schüler/innen mit ihrem Schulgebäude als ihrem Lern- und Lebensraum. Ein Kurzfilm entsteht, erstellt mit ihren Smartphones, der ein Sichtbarwerden der Perspektive der Schüler/innen auf ihr Schulgebäude ermöglicht und von ihren ästhetischen Forschungsergebnissen durch das Schulgebäude erzählt.

Der Kurzfilm soll bei der Eröffnung des Schulzubaus sowie auch an den KuBi-Tagen 2018 dem Stadtteil gezeigt werden. Die Schul-Nachbarschaft, sowie u.a. Bezirksvorsteher sind dazu in die Schule eingeladen.

BG/BRG Pichelmayergasse

Kultur ist immer und überall

Ziel ist die Bewusstseinsmachung, dass sich jeder ständig in einem kulturellen Raum aufhält, d.h. dass Kultur immer um uns ist. Erarbeitet werden mit ausgewählten Klassen der Kulturbegriff in seinen unterschiedlichen Facetten und im Anschluss daran ein (frei wählbarer) exemplarischer Ausschnitt aus dem weitreichenden Feld der Kultur mit praktischen Bezug (Ess-/Trinkkultur, Wohnkultur, "Hochkultur" ...)

Plakate, Power Point-Präsentationen, Fotoausstellung, Kurzfilme, Kulinarik

BG/BRG St. Veit an der Glan

PRO ARTE/ Mit kultureller Bildung auf einer Wellenlänge

Die Schüler/innen der 1. und 2. Klasse Unterstufe gestalteten, aus textilen Materialien und visuellen Argumenten für die künstlerisch-kreativen Fächer, eine Bambusinstallation in Wellenform. Das musikalische Rahmenprogramm wird durch  die Schulband organisiert. (Die perfekte Welle) Die Schüler/innen zeigen eine selbst einstudierte Wellen-Tanzperformance. Die Aktion wird digital dokumentiert.

Die Installation wird im öffentlichen Raum (Hauptplatz St. Veit an der Glan) präsentiert. Schüler/innen treten in Dialog mit der Bevölkerung. Pro Art Welle wird durch weitere Argumente visuell erweitert.

BG/BRG Tulln

Traumhaus

Konzept und Modellbau 1:50, 2x 150m2 Wohnfläche , 2er Gruppenarbeit. Beteiligte Klassen: 4D,4G
Ausstellung der Modelle

BG/BRG/BORG Eisenstadt Kurzwiese

"Klang und Farbe" im Pulverturm

Das Gymnasium Kurzwiese lädt am Nachmittag des 25. Mai zu "Stop and Go - Konzerten" in den Eisenstädter Pulverturm, der mit Arbeiten der Kunstklassen der Oberstufe gestalten wird.

BG/BRG/BORG Oberpullendorf

Bilder im Kopf

Kunst und Musik sichtbar machen:
  • Musik mit LED - Lichtern und Software sichtbar machen;
  • BE: Gehörtes wird bildnerisch umgesetzt;
  • Tanz: Farben und Klänge durch Bewegungen ausdrücken;
  • Abschluss: Flashmob ("Farbexplosion")
Diese Perfomance soll öffentlich am Hauptplatz in Oberpullendorf stattfinden. Bei Schlechtwetter im BRG Oberpullendorf.

Bildungszentrum Kenyongasse Mater Salvatoris

Die Schüler/innen der 5a malen gerne zu Musik

In diesem Projekt soll der Fokus entsprechend dem Wunsch der Schüler/innen auf die Möglichkeiten soundbasierter Malerei gelegt werden. Welche Farben, Bewegungen, Raumideen evoziert der Klang? Wie kann ein Klang in einen Bildraum und dieser Bildraum zum Klang in Bewegung versetzt werden? Unterstützt von der  Künstlerin Verena Faist und und dem Musiker Oliver Stotz.

Es entstehen Filmbilder, Filmräume, Requisiten, performative Sequenzen zum Sound. Daraus werden Videosequenzen erarbeitet und direkt zum Sound geschnitten und Schul-intern beim Schulfest präsentiert.

Billrothgymnasium

Straßentheater

Zeit für Kultur - die unverbindliche Übung Ausdruck durch Interaktion des Billrothgymnasiums geht mit vorbereiteten theatralen Kurzeinheiten an die Öffentlichkeit und spielt für Leute mit viel oder wenig Zeit.

Straßentheater

BORG Bad Radkersburg

1918 - 2018: 100 Jahre - 100 Gedanken

Thematisierung der bewegten Geschichte um den 1. Weltkrieg in bildhafter Form ( Poster/Collagen)

Ausstellung in der Schule   Eröffnung am 26.4. 2018

BORG Deutsch Wagram

"Where is the Love" - Pop-Sounds, Impro@Groove

Wir haben den Song "Where is the love", einen Erfolgsrap der Black Eyed Peas, zum Thema unseres Projektes gewählt, weil in diesem sehr viele Aussagen und Forderungen enthalten sind, die Anspielungen auf politische Missstände beinhalten. Der Rap "Where is the love" ruft zu einem Zusammenleben innerhalb einer demokratischen, friedlichen Gesellschaft auf, in der auch wieder genug Platz für Liebe ist. Im Musik- und Vokalunterricht wird ab März - ausgehend von diesem Rap - das Thema Politpop aufgerollt. Die Schüler/innen werden zum Suchen und Singen politischer, engagierter Lieder angeregt und werden selbst Ideen für eigene Texte, Songs und Raps sammeln. Die Sänger/innen des Beat Poetry Club werden dann im Mai mit den Schüler/innen die Ideen in einem A-capella-Workshop ausarbeiten. Durch Miteinbeziehung von Beatboxing und Loop-Maschine erstellen die Künstlerinnen gemeinsam mit den Schüler/innen Stimmenloops und Stimmgrooves, worüber dann aus politischen, demokratischen Statements von den Schüler/innen Poetry-Slams/ Raps und gesungene Songlinien entstehen. Das Ergebnis soll dann bei dem gemeinsamen Abschlusskonzert präsentiert werden, das im Rahmen der Tage der kulturellen Bildung am BORG Deutsch Wagram stattfinden wird.

Gemeinsames Konzert mit den Künstler/innen von Beat Poetry Club am 24.5. in der Aula des BORG Deutsch Wagram

Borg für Musik und Kunst Hegelgasse 12

Räume

Kooperation - Borg Hegelgasse 12: Bildnerische Erziehung, Deutsch, Musik und PHNÖ: Kulturpädagogik. Lyrische Texte-Haikus, Grafiken und Aquarelle, musikalische Begleitung (Borg Hegelgasse 12); Kunstreflexion (PHNÖ)

Vernissage

BORG Gastein

Kunst und Kultur hat am Land nix verloren

Der Arbeitstitel, ein tatsächliches Zitat eines prominenten Ortsbürgers, legt schonungslos die Vorstellung einiger Bürger und sozialer Schichten offen, bestätigt aber genauso Vorurteile urbaner Bevölkerung und deren Vorstellung über das Leben am Land. Deshalb wird in einer perform. Aktion hinterfragt was bedeutet überhaupt Kultur und was wäre wenn das Zitat zu Beginn der Wirklichkeit entspräche?

Aufbau einer Tafelrunde im öffentlichen Raum, aktionistische Darstellung.

BORG Innsbruck

In einem anderen Licht

Die Schnittstelle zwischen Schule und öffentlichem Raum in einem anderen Licht sehen. Inspiriert von den mystischen Lichtinszenierungen gothischer Kathedralen soll der Eingangsbereich der Schule durch farbige transparente Folien in ein anderes Licht getaucht werden. Durch die Beleuchtung des Innenraumes in der Nacht spiegelt die Installation die bunte Vielfalt unserer Schule nach außen.

BORG Krems

Frühlingskonzert des BORG Krems

Schülerinnen und Schüler des besonders musischen Zweiges und des ORG mit Instrumentalunterricht gestalten ein bunt gemischtes, stilistisch vielfältiges Konzertprogramm mit verschiedenen Ensembles, Chören und solistischen Darbietungen.

Das Konzert wird auf der Homepage der Schule angekündigt, durch die Schülerinnen und Schüler beworben und eventuell auch in lokalen Medien.

BORG Krems

Wenn der Himmel grau wird

Musik von den Schmetterlingen zu Texten von Jura Soyfer, arrangiert und dargeboten von der WPFG Musik, Texte zum Gedenkjahr, „80 Jahre 1938“ geschrieben und vorgetragen der WPFG Deutsch, eventuell multi-mediale Begleitung.

Präsentation auch für Schülerinnen und Schüler anderer Schulen sowie Interessierte.

BORG Lauterach

BORG Lauterach stellt sich vor...

Schüler/innen präsentieren in der Gemeinde- und Medienöffentlichkeit ihre kulturelle Kompetenz und Kreativität

Musikperformance; Kunstausstellung, Film, Fotografie, naturwissenschaftliche Demonstration

BORG Mistelbach

Kunst-Begegnung

Der Bildnerische Zweig des BORG Mistelbach lädt ein zu einem Abend der "Kunst – Begegnung". Kuratiert durch die BEZ/BGW-Maturantinnen präsentieren die Schüler/innen aller bildnerischen Klassen ihre Arbeiten. Die Ausstellung startet am 24.5.2018 in der GANG-Galerie der großen und der kleinen Aula des BORG Mistelbach.

Ausstellung und Eröffnungsfeier 30.5.2018 ab 17:00 Uhr

BORG Monsbergergasse

Flashmob: Schüler/innen zeichnen das Café Jakomini

Die Schüler/innen dokumentieren zeichnerisch die Umgebung der Schule, persönliche Landmarks und erzeugen dadurch eine persönliche Sammlung des Stadtraumes.

Durch das Arbeiten außerhalb der Schule weckt man das Interesse bei den Passanten, welche in weiterer Foge dazu eingeladen werden mitzuarbeiten.

BORG Nonntal

Ergebnis der polyästhetischen Werkstatt

Die Schüler/innen haben drei Tage Zeit, um während der polyästhetischen Werkstatt ein aufführungsbereites Stück das die Sparten Sprache, Musik, Tanz-Bewegung, Bühnenbild vereint zu entwickeln. Die Schwerpunkte ergeben sich während des Projekts.

Aktionen auf einer Bühne

BORG Nonntal Salzburg

Musicals

Die Klasse wird Stücke von verschiedenen Musicals präsentieren (Tanz/Gesang zu Playbacks), welche sie bei einem Musical-Workshop in Wien erlernt haben. Die Stücke beinhalten hauptsächlich
  • Tanz und Gesang mit Playbacks
  • Time Warp: Tanz ( rockyhorror picture show)
  • Run the Show: Tanz
  • Tanz der Vampire-Finale: Tanz/Gesang

BORG Nonntal Salzburg

Ausstellung

Traumbilder in der Technik kolorierter Kaltnadelradierungen.
Portraitzeichnungen in der Technik der fotorealistische Rastertechnik.
Portraitkarikaturen - Zeichnungen.
Mandalas in Form einer Glasfensterimitation

BORG Oberndorf

Voices

Wir singen im Ensemble "Kiss from a rose" und andere tolle Stücke.

BORG Oberndorf (Stammschule Borg Nonntal)

Beispiele aus dem Instrumentalunterricht

Gruppe Schablas / Regner: Schüler spielen alleine oder im Ensemble verschiedene Werke, die sie im Rahmen des Instrumentalunterrichtes einstudiert haben

Vorspiel: Gitarrenensemble und Klavier solo

BORG Ternitz

Der Revisor (Gogol) - Theaterstück

Mit der Theatergruppe (Schüler/innen der 5. - 8. Klasse)- unverbindliche Übung - wird das Theaterstück der Revisor erarbeitet und einstudiert. In diesem Stück wird auch besonderer Wert auf die Einbeziehung von Kostümen gelegt und es gibt eine Zusammenarbeit mit dem Zeichenunterricht.
Das Stück wird schon im April aufgeführt und wird dann zu den KUBI-Tagen wieder aufgegriffen.

Theaterstück mit integrierter Vernissage.

BRG Adolf Pichler Platz

Nimm Platz!

Alte Stühle werden in einem Upcyclingprozess neu gestaltet, jeder Stuhl zu einem anderen Land. Fächerübergreifend sollen in Geografie Besonderheiten der Kultur des jeweiligen Landes recherchiert und dann im Werkunterricht gestalterisch umgesetzt werden. Als Techniken kommen Bemalung, Polsterung und Collage mit verschiedensten Materialien zum Einsatz.

Ausstellung der Stühle in den Rathausgalerien.

BRG BORG Dornbirn Schoren

Die 5 B's

B wie Bildung; B wie Beratungsresistenz; B wie Blamage; B wie Bürgersinn; B wie Bahnhof

Im öffentlichen Raum wird die 5B Klasse selbst geschriebene Texte zu den 5B's performen.

BRG Hamerling

River of Dreams

In der Billy Joel Revue "River of Dreams" sollen verschiedene Facetten des Alltags von jungen Menschen anhand von Billy Joel-Songs beleuchtet werden, die entweder tänzerisch, gesanglich, instrumental oder darstellerisch interpretiert werden. Menschen begegnen sich in einer Bar ("Piano Man"), tauschen ihre Wünsche, Sehnsüchte, Ängste, Gefühle aus und gehen wieder ihre Wege.

Im Festsaal der Schule - auf und vor der Bühne, wobei der Zuschauerraum mit einbezogen wird.

BRG Linz Hamerlingstraße

Graffiti

Mauergestaltung im Eingangsbereich der Schule durch ein Graffiti. Ein Graffiti-Workshop findet unter Anleitung eines Künstlers mit 20 Schülerinnen und Schülern der 3.-7. Klassen statt.

Die Sprühaktion und das Graffiti werden an der stark befahrenen Straßenkreuzung im öffentlichen Raum sehr gut sichtbar sein. Zudem gibt es eine Präsentation auf der Homepage der Schule.

BRG Schloss Traunsee

Sichtbarmachung von Kunst und Kultur im Schulbereich

Wir wollen das gesamte Schulgebäude mit Kultur zupflastern: Transparente mit poetischen Inhalten, Non-Stop-Gedichtrezitationen, Flashmobs in den Klassen, musikalische Darbietungen in der Pausenhalle etc.

Theater, Konzert, Galerie, Rezitation

BRG Traun

Denkmal Frau - Denk mal, Frau!

Im Mittelpunkt die Frau. Nein, die Männer drängen wir nicht auf die Seiten. Die spielen auch mit. Und das ist gut so. Weil es nicht darum geht, Feindbilder zu zementieren, auch nicht um Schuldzuweisungen. Um Balance geht es. Und wir werden von Künstler/innen begleitet. Von zwei. Einer Frau und einem Mann. Und wir schauen auf den Westen und auf den Osten. Des Ausgleichs wegen.

Performance

BRG Viktring

Wir bauen eine Stadt

Der Klassenchor der 2A gestaltet gesanglich und szenisch mit Instrumental- und Tanzbegleitung die Kinderkantate von Paul Hindemith "Wir bauen eine Stadt".

Präsentation erfolgt abends im Kellertheater des BRG Viktring

BRG Wörgl

angewandte Mathematik im Werkunterricht

Ausstellung von Werkstücken, technisch und textil, die aufzeigen wo und wie Mathematik angewendet wird.

Ausstellung in der Schulaula

Bundesgymnasium Bludenz

Alte Schuhe im neuen Glanz

Bei einer Exkursion erfahren die Schüler/innen  Wissenswertes über das sozial, ökonomisch - und ökologisch nachhaltige Arbeitsprojekt „carla“. In der Folge sammeln die Jugendlichen zu Hause und im Bekanntenkreis alte, nicht mehr tragbare Schuhe. Mit Wollresten, Stoff oder Altpapier wird das Schuhwerk zuerst beklebt und dann individuell gestaltet.

Vernissage im Carla Store in Bludenz

Bundesgymnasium Tamsweg

BEkleidung

Dem Unterrichtsinhalt entsprechend anfertigen und präsentieren von Objekten zum Thema Bekleidung.

Installation / Performance

Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Biondekgasse

Fünf Fantastalliarden Fallen

Zeit:       Freitag, 25.5.18, 19:00 Uhr & Donnerstag, 31.5.18, 19:00 Uhr
Ort:        Festsaal, BG/BRG Baden Biondekgasse 6, 2500 Baden
Leitung: Barbara Ebner & Simon Kriese
Alter:     10-14 Jahre

Die Gerüchte über ein geheimnisvolles, abgeschieden gelegenes Haus verbreiten sich schnell, und es dauert nicht lange, bis einige mutige Abenteurer sich auf die Suche nach dem Schatz machen, der sich angeblich in der alten Villa befinden soll. Ganze drei Freundesgruppen finden einen Weg in das Gemäuer – aber alle drei müssen schnell feststellen, dass es gar nicht so leicht wird, diesen Schatz zu bergen. Alle müssen zusammenarbeiten, um die vielen Fallen zu überkommen. Aber dann droht auch noch aus den eigenen Reihen Gefahr...

Bundesrealgymnasium und Bundes-Oberstufenrealgymnasium Schulzentrum Lessingasse, Wien

Hamletmaschine

Im Volkskundemuseum Wien wird die „Hamletmaschine“ von Heiner Müller von den Schüler/innen des Wahlpflichtfach Darstellendes Spiel der 7. Klassen BRG /BORG II Lessinggasse aufgeführt. Der Text, die Anliegen der Jugendlichen, der Ort und das Thema werden sich in der theaterpädagogischen Arbeit verschränken. Heiner Müllers Stück berichtet von dem Scheitern der Utopien des 20. Jahrhunderts und den Folgen, die diese Desillusionierung auf unsere Gesellschaft hat.

Das Volkskundemuseum Wien arbeitet seit Jahren mit partizipative-performative Methoden der Wissensvermittlung. Die Aufführung der „Hamletmaschine“ baut dort auf dem Verständnis des Museums als gesellschaftlicher Verhandlungsraum auf. Die Inszenierung wird von Schüler/innen erarbeitet, die die gesellschaftlichen Krisen des 21. Jahrhunderts in Form von Krieg, Armut und Flucht selber erlebt haben.

Hamletmaschine
Ein Sommernachtstraum

Bundesrealgymnasium und Bundes-Oberstufenrealgymnasium Schulzentrum Lessingasse, Wien

Faust reloaded

Schüler/innen performen eine verkürzte und abgeänderte Form der Tragödie. Dabei kommen klassische und moderne Inszenierungsformen zur Geltung und verschmelzen zu Neuem.

Theateraufführung am 24. und 25. Mai 2018

Bundesschulen Fohnsdorf

VIDEOTON\Wasser

In den Klassen 4A und 4B der HLW werden in Gruppen Stop-Motion-Videos erstellt und mit selbst erstellten Soundtracks vertont. Die Videos werden am Abend des 23.5. vorgeführt. Alle Klassen der 3 Schultypen EFW, FSW, HLW nehmen an einem schulinternen bildnerischen Wettbewerb zum Thema "Wasser" teil. Die besten Arbeiten werden in der Schulgalerie ausgestellt (Vernissage am 23.5.) und prämiert.

Vernissage in der Schulgalerie mit Vorführung der Videos im Musiksaal. Diese wird öffentlich beworben.

Goethe Gymnasium

4x4 Menschen

4 Filmteams zu je 4 Menschen drehen 4 Filme mit 4 Protagonist/innen und je 4 Minuten Länge. Diese Eckdaten sind der Ausgangspunkt des Filmprojekts 4X4 MENSCHEN, das die Schüler/innen des Wahlpflichtfachs "Filmisches Erzählen" im Goethe-Gymnasium realisieren.

Wir öffnen am 23.05.2018 unsere Tür für Interessierte und präsentieren die Zwischenprodukte unserer Filme.

GRG21

Demokratie&CO

Idee: Regierungs- und Herrschaftssystem verstehen.

Performance erarbeiten im Stil des griech. Theaters:
1. Schritt: Theoretisches Wissen durch Recherche im GSP-Unterricht
2. Schritt: mit Künstlerin Theatermasken aus Gips (Abdruck) gestalten
3. Schritt: mit Theaterpädagogin eine Performance zu 5 verschiedenen Herrschaftssystemen vorbereiten
4. Schritt: Dokumentation mit Fotos und Film

Präsentation der Fotos und eventuell des Films in der Pausenhalle (Screen), Homepage, geplant auch Vorführung vor Unterstufenklassen. Eventuell im Herbst Großveranstaltung zum Thema  100 Jahre Republik.

GTKMS

Kunterbunter Märchenschatz

Die Schüler/innen unserer 1. Klassen lieben Märchen. Sie bringen zu diesem Thema viel Vorwissen aus der Volksschule und  von zu Hause mit. Im Deutschunterricht der 5.Schulstufe ist das Thema Märchen ein Schwerpunkt. In der Bildnerischen Erziehung gibt es dazu unzählige Möglichkeiten der Phantasie freien Lauf zu lassen. Die kulturelle und sprachliche Vielfalt an unserer Schule wird dabei  sichtbar!

Die Arbeiten unserer Schüler/innen werden im April und Mai 2018 in einer Auslage der Buchhandlung Freudensprung-- 22, Wagramerstraße 126 ausgestellt sein. Am 25.Mai werden die fleißigsten Kinder geehrt.

GTVS Zehdengasse

Auf den Spuren der vier Elemente

Kinder erarbeiten zu den Bereichen "Feuer, Wasser, Erde, Luft" entsprechende Musikstücke. Eine themenbezogene Choreographie wird tänzerisch umgesetzt. Zudem drehen die Schüler/innen einen Film. Bildnerische Aspekte sind durch Museumsbesuche und künstlerische Darstellungen einbezogen. Ein "Gallery Walk" durch das Schulhaus stellt den Bezug zu Werken berühmter Künstler/innen her.

Thematisch zusammengestellte Lieder und Tänze werden dargeboten. Im Anschluss können Gäste die Vernissage und den "Gallery Walk" besuchen. Der Film wird mittels Beamer auf die Leinwand projiziert.

Gymnasium Schillerstraße

Pop Up Museum - Präsentation von Kulturellem Erbe in Feldkirch

Wolf Huber Altar & Pop-Up-Museum

Schüler/innen der Wahlpflichtfächer Kulturvermittlung und Kulturmanagement, Gymnasium Schillerstraße Feldkirch, gewähren einen frischen Blick auf kulturelles Erbe zwischen gestern und morgen.

Weiterlesen...

Gymnasium Schillerstraße

FK 800 - Kulturelles Erbe gestern und morgen

Im Mittelpunkt des Projektes stehen vor allem Fragen des Bewahrens und Erhaltens des kulturellen Erbes in Feldkirch: Wie wird das Kulturelle Erbe für die Gegenwart aufbereitet und vermittelt? Wie sieht das kulturelle Erbe der Gegenwart im Jahr 2050 aus? Eine Gruppe von Oberstufenschüler/innen des Gymnasium Schillerstraße präsentieren ihre Recherchen.

Die Ergebnisse der Auseinandersetzung wird im Palais Liechtenstein sowie im öffentlichen Raum der Stadt zu sehen sein.

Gymnasium Stockerau

Leichtwerk fliegt

Aus gesammelten Getränkekartons soll ein temporärer Ausstellungspavillon im Zentrum Stockeraus errichtet werden, in welchem wiederum Tetrapackobjekte (von Plastiken bis zu Alltagsobjekten wie Taschen, Portemonnaies, Möbel etc.) präsentiert werden. Die in den Kreativfächern initiierten transformativen Prozesse werden als soziale Plastik in den öffentlichen Raum eingeschleust.

HLA Baden

Zum Leben erweckt?! - Museumstheater

7 Szenische Darstellungen im Rollettmuseum Baden, Zeit- und Ortsgeschichte wird heute lebendig gemacht und von den Schüler/innen der 3KA präsentiert; künstlerisch unterstützt vom SOG-Theater Wr.Neustadt.
Texte, Schauspiel, Klang-Installation, Rahmenprogramm, Bilddokumentation

HLW Ferrarischule Innsbruck

Open Space - Open Mind

Schüler/innen der Ferrarischule zeigen ausgewählte Arbeiten aus dem Kunstunterricht. Eine Mischung von Arbeiten aus den Bereichen Grafik, Malerei und Video stehen für eine Vielfalt an gestalterischen Möglichkeiten und ein offenes Kunstverständnis.

Im Kunstpavillon und Bereich vor dem Kunstpavillon am Gelände der Ferrarischule wird eine kleine Ausstellung gestaltet und einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

HLW MultiAugustinum

Krimi à la Mimi

Ausschnittsweise Aufführung unseres Musicals aus dem letzten Schuljahr in der Altstadt von Salzburg.

Aufführung in der Altstadt von Salzburg

HLW Spittal an der Drau

HLW - OPEN DOORS - OPEN MINDS

Die Schülerinnen und Schüler der HLW-Spittal stellen Masken her, die in weiterer Folge Ausdruck ihres Wesens oder ihrer Emotionen sind. Im nächsten Schritt machen sie Fotos an Orten und Plätzen, die für sie eine Bedeutung haben. Im letzten Schritt werden die Fotos zu Schwarz-Weiss-Bildern umgewandelt  (Bezug zu einer vergangenen Zeit). Die Summe der Bilder stellen ein Spektrum der Lebenswelten darKurze Beschreibung (0 Zeichen übrig)

Die GIF-Animation wird auf der HLW-Internetseite präsentiert werden.

hlw weiz

Hier könnte Ihre Werbung stehen

Arbeit mit Bildern im Öffentlichen Raum / Werbetafeln;
Im Rahmen des Projekts möchten wir die öffentliche Text- und Bildebene in Weiz gemeinsam mit den Schüler/innen analysieren und mit einer von uns abgewandelten Form des Ad-Bustings versuchen, Botschaften und Werbetexte im öffentlichen Raum umzuschreiben und durch den Prozess der Kommentierung und Verfremdung zu Bedeutungen zu kommen.

Bespielung von Leerstand im Stadtgebiet, vorhandene Plakatwand oder elektronisches Billboard im Stadtraum.

Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Schrödingerstraße

zusammenWACHSEN 2018: Das Nachbarschaftsfest

Bei zusammenWACHSEN können sich Groß und Klein auf dem Gelände der HLW Schrödinger bei einem bunten Kulturprogramm begegnen und sich bei gemeinsamen Aktivitäten besser kennenlernen. Die Schule befindet sich in einem multikulturellen Viertel; die Gemeinschaft innerhalb dieses Viertels soll mit dem Nachbarschaftsfest gefördert werden.

Der Stadtteil, die Schule (inkl. Schulgelände) und der angrenzende öffentliche Spielplatz werden miteinander auf kommunikative Weise verbunden, sowie mit Theater bzw. Performance bespielt.

HTL Hallein

Portrait schnitzen

Der Entstehungsprozess von der Bleistiftskizze über ein dreidimensionales Modell aus Plastilin oder Gips  bis zum in Holz geschnitzten Portrait wird direkt vor Ort demonstriert.

Demonstration vor Ort: Der Holzblock ist am Bildhauerbock befestigt ist und wird mit Knüpfel und Schnitzeisen bearbeitet. Der gesamte Arbeitsprozess kann beobachtet werden.

Integrative Lernwerkstatt Brigittenau

Kunst in Ecken

Die Kinderkunstgruppe der Art-Factory bereitet ein Konzept vor, welches darauf abzielt bestehende Werke aller Klassen aufzubereiten und sichtbar zu machen bzw. sich mit der Thematik auseinanderzusetzen wie Kunst in Schulhausecken präsentiert werden kann. Im Schulhaus oder im Hof finden wir viele Ecken, die wir nicht bewusst wahrnehmen.

Während der drei Tage finden in den Schulhausecken, zu bestimmten Zeiten Kunstaktionen: wie Tanz, Performance, Gespräche, Lesungen etc. statt.

International School Kufstein

WORK IN PROGRESS or the creative process (Ausstellung)

Ausstellung: Ta u c h e n   S i e   e i n   i n   e i n e   We l t   v o l l e r individueller Kunstwerke, gestaltet von den Schülerinnen und Schülern der Visual Arts   Klasse der International School Kufstein Tirol. Benutzt wurde eine große Palette von Ideen und Materialien, wie klassische Gouache oder Acrylfarbe sowie moderne Fotografie und Digitales Design.
Join us on the first ever Art Exhibition hosted by the students of the Visual Arts Department of the ISK. Get in touch with the young artists and enjoy their artworks live and in colour. The students used a wide range of materials from traditional media such as Gouache, Acrylic Illustrations to modern photography and digital design.

Feierliche Vernissage mit musikalischer Untermalung. Für das leibliche Wohl wird ebenso gesorgt.
Be part of our Gala Evening on the 25th of May. This evening is the highlight of our exhibition. A festive program includes beautiful music by Hannah Albrecht as well as food and drinks at our buffet.

Johann Nestroy Schule

Südseeträume im Salzkammergut

Bekannte Postkartenmotive aus dem Salzkammergut werden von den Schülerinnen und Schülern vergrößert auf Kartons übertragen und in exotische Südseelandschaften verwandelt. Gewohnte Sehmuster werden in einen neuen Zusammenhang gebracht. Malerische und collageartige Lösungen sind vorgesehen.

Öffentliche Ausstellung am Platz vor der Schule

Kath. BAFEP Innsbruck

Broaden your Horizon

BROADEN YOUR HORIZONS – ERWEITERE DEINEN HORIZONT
... heißt, sich zu öffnen für die Welt, für seine Umgebung, für fremde Kulturen, für den anderen
… heißt, sein Wissen zu erweitern, zu lernen, zu reisen, zu entdecken, neugierig zu werden
… heißt, hellhörig zu werden für gesellschaftliche Vorgänge und Veränderungen
Und so laden wir für dieses Projekt Künstler/innen und politisch engagierte Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen und Ländern ein (Syrien, Venezuela, China, Nigeria und Österreich), sich gemeinsam mit Schüler/innen aus verschiedenen Schulen und Altersstufen auf eine spannende Reise der Begegnung zu machen.

Weiterlesen...

Musik Mittelschule Innsbruck

Schulkennzahl: 701142

Musik kennt keine (Alters)grenzen

Am Donnerstag, den 25. Mai 2017 vormittags, besuchen wir, mit all unseren Schülerinnen/Schülern und Lehrerinnen/Lehrern, das Wohnheim Olympisches Dorf in Innsbruck, An-der-Lan-Straße 26a. Dort werden wir gemeinsam mehrere Lieder singen (mit Klavierbegleitung) und Musizieren. Instrumentalgruppen (Blechbläser, Klarinetten) präsentieren Stücke. Wir führen verschiedene Volkstänze auf bzw. werden auch zum Mittun anregen.

Wir besuchen das benachbarte Wohnheim. Informationen und Einladungen zu unserem Projekt werden auf unserer Schulhomepage ersichtlich sein. Eltern, Verwandte, Nachbarn werden per Folder eingeladen.

Musisches Gymnasium Salzburg

Hisstory - Herstory - History

Szenenabend zu obigen Thema mit 12-13 Jährigen Schüler/innen der DSP Gruppen des Musischen Gymnasiums.
Bühnenaufführung

Musisches Gymnasium Salzburg

Hisstory - Herstory - History

Sie erzählt eine Geschichte. Du hast gehört, wie eine Geschichte erzählt worden ist. Deine Großmutter hat sich eine Geschichte ausgedacht, an die du dich erinnern kannst. Wir flüstern uns täglich Geschichten zu, die sich so ereignen könnten. Der Keller im Haus des Nachbarn ist voller Geschichten. Ihnen sind die Geschichten letztendlich auf den Kopf gefallen. Hört auf mit den immer gleichen Geschichten. Was für eine Geschichte! Unsere Geschichte.

Ausstellung im Rathaus Salzburg vom  18.4. - 16.5 2018 in Cooperation mit der Stadtgalerie Salzburg

Musisches Gymnasium Salzburg

BEGEGNUNGEN

Interaktion mit Menschen auf der Straße – Dialogisches Zeichnen und Malen. Warum sollte kulturelle Bildung nur in der Schule stattfinden? Wir gehen in den öffentlichen Raum und treten mit Menschen in Beziehung. Wir laden sie ein mit Stift und Pinsel uns ihre Geschichten zeichnerisch und malerisch zu erzählen...

Neue Mittelschule Grundsteingasse

Das Sprachenradio auf Rädern

Ungefähr 90 Schüler/innen der Neuen Mittelschule Grundsteingasse produzieren  im Zeitraum Februar bis Mai zu den Themenbereichen Sprache, Mehrsprachigkeit, Sprachenvielfalt und Erstsprachen informativ-künstlerische Radiobeiträge, die am selbst gestalteten "Sprachenradio auf Rädern" angehört werden können. Siehe auch: http://sprech.org/pages_spr/sprech_projekt_sprachenradio.html

Die Radiosendungen gehen auf Radio Orange 94.0 on air und werden am 23.05.2018, 09.00 bis 11.00 Uhr in der Schule vorgestellt.
(!) Info und Anmeldung erforderlich bei Walter Kreuz: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neue Mittelschule Vomp Stans

Ich und meine Türen nach innen und außen

Wir befassen uns mit dem Thema "Ich". Wer bin ich meiner Meinung nach und wie nehmen mich andere wahr. Wie gehe ich mit mir in der Öffentlichkeit um und wie empfinde ich Anderes und mir Fremdes. Wann/warum mache ich meine Türen auf und wann/warum  schließe ich sie? Dazu arbeiten wir in verschiedenen Fächern und versuchen das Thema von mehreren Seiten zu bearbeiten.

Ausstellung im Veranstaltungsraum der Gemeinde Vomp

NMMS Zell am See

Sommerkonzert der Kulturen

Erarbeitung des Sommerkonzerts unter Beteiligung von Schüler/innen aus allen Klassen und unter Einbeziehung von volkskulturschaffenden Gruppen aus Zell am See.

Sommerkonzert um 19 Uhr im Pfarrsaal der Stadtgemeinde Zell am See

KubiTage 2018 Suche

BAG-BILD    |    BAG-MUSIK    |    BAG-TIS    |    BAG-WERKEN