Logo Header H200

Logo PHNOE 2016
BMB Logo

2017 05 19 "Hier stehe ich" - Hier gehe ich

Datum:    19. Mai - 31. Oktober 2017
Ort:    vorarlberg museum, Kornmarktplatz 1, 6900 Bregenz

Glauben wir eigentlich alle an denselben Gott? Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der täglichen Glaubenspraxis gibt es schon allein innerhalb des Christentums? Warum entschieden und entscheiden sich Menschen für den katholischen oder den evangelischen Glauben? Bei einer Spurensuche im vorarlberg museum und auf einem Spaziergang in Bregenz und Umgebung entdecken wir, wie evangelische Persönlichkeiten Vorarlberg mitgeprägt haben. Über persönliche Lebensgeschichten können verschiedene Aspekte der Reformation greifbar und lebendig vermittelt werden. Es wird dann auch deutlich, was es heißt, heute evangelisch zu sein.

12 bis 18 Jahre
Rundgänge im Museum mit Exkursionen in Bregenz und Umgebung nach Absprache – von 60 Min. bis zu vier Stunden möglich
Anmeldung über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2017 06 24 Licht aus, Taschenlampe an!

Datum:    24. Juni 2017, 18.45 - 20.30 Uhr
Ort:    Bank Austria Kunstforum Wien, Freyung 8, 1010 Wien

Licht aus, Taschenlampe an! © BA Kunstforum
Für Kinder (5-10 Jahre)

Ein Ausstellungstag geht zu Ende, alle Besucher gehen nach Hause – wirklich alle? Wir bleiben da und helfen der weltberühmten Kunstdetektivin Paula du Rhône bei ihrem Geheimauftrag! In ihrer Mailbox landet ein Anruf aus Amerika mit dem verwirrenden Hinweis über ein Foto ohne Kamera. Paula ist sich nicht sicher, ob ihr die Arbeiten von James Welling überhaupt helfen können?! Farbige Folien, ein Walkie-Talkie und eine seltsame Sounddatei führen vielleicht zur Auflösung des Falles.

Bitte Taschenlampe mitbringen!

Kosten: Erw. EUR 6,-, Ki. EUR 12,50,- /10,- (Ermäßigung mit Kids Club Card)
Anmeldung: +43 (1) 537 33 26 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2017 07 06 Sommertheater Schloss Marchegg

Datum:    6. Juli 2017, 20 Uhr
Ort:    Schloss Marchegg, Im Schloss 1, 2293 Marchegg

Macbeth von William Shakespeare

Im Marchfeld, dort, wo vor knapp 750 Jahren König Ottokar sein Glück gefunden hat, hat sich ein exzellentes Ensemble zusammengefunden, um in einer einzigartigen Inszenierung 'Macbeth´ von William Shakespeare auf die Bühne zu bringen.
Mit Alexander Strobele, Alexandra Maria Timmel, Oliver Baier uvm.

Infos

2017 07 08 SONUSIADE - Museum Liaunig

Datum:    8. Juli, 23. August und 29. Oktober 2017
Ort:    Museum Liaunig, 9155 Neuhaus 41

Im dreieckigen Sonderausstellungsraum wird die Reihe „Alte Freunde“ fortgesetzt, in der mit Herbert Liaunig seit den Anfängen seiner Sammlungstätigkeit freundschaftlich verbundene Künstler vorgestellt werden. 2017 werden nacheinander Personalen zu Hermann J. Painitz und Karl Hikade gezeigt, die auch den Rahmen für die neu geschaffene Kammermusik-Konzertreihe sonusiade im Museum Liaunig unter der künstlerischen Leitung von Janez Gregorič bilden.

Am 8. 7. gestalten Schauspieler Wolfram Berger, Saxophonist Wolfgang Puschnig und Gitarrist Janez Gregorič einen musikalisch-literarischen Abend. Im Rahmen des SONUS-Gastkonzerts spielen die Bläser des Ketos Quintett Linz am 23. 8. im Museum Liaunig. Die Konzertreihe endet mit einer Matinee des Altenberg Trio Wien am 29. 10.

Infos

2017 07 15 Licht aus, Taschenlampe an!

Datum:    15. Juli 2017, 18.45 - 20.30 Uhr
Ort:    Bank Austria Kunstforum Wien, Freyung 8, 1010 Wien

Licht aus, Taschenlampe an! © BA Kunstforum
Für Kinder (5-10 Jahre)

Ein Ausstellungstag geht zu Ende, alle Besucher gehen nach Hause – wirklich alle? Wir bleiben da und helfen der weltberühmten Kunstdetektivin Paula du Rhône bei ihrem Geheimauftrag! In ihrer Mailbox landet ein Anruf aus Amerika mit dem verwirrenden Hinweis über ein Foto ohne Kamera. Paula ist sich nicht sicher, ob ihr die Arbeiten von James Welling überhaupt helfen können?! Farbige Folien, ein Walkie-Talkie und eine seltsame Sounddatei führen vielleicht zur Auflösung des Falles.

Bitte Taschenlampe mitbringen!

Kosten: Erw. EUR 6,-, Ki. EUR 12,50,- /10,- (Ermäßigung mit Kids Club Card)
Anmeldung: +43 (1) 537 33 26 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2017 07 22 singen-tanzen-musizieren musikfabrik edelhof

Datum:    22. - 30. Juli 2017
Ort:    Fachschule Edelhof, Zwettl

Die Musikfabrik Edelhof ist kein Meisterkurs, die Freude am gemeinsamen Musizieren steht im Vordergrund. Daher reicht die Zielgruppe des Kurses vom musikalisch ambitionierten Laien mit Musikschul- oder Konservatoriumsausbildung bis zu angehenden oder bereits ausübenden professionellen Sängern und Musikern.
Unter der Anleitung von 23 renommierten Referent/innen besuchen die Teilnehmer/innen jeweils bis zu drei verschiedene Studios und wirken an großem Chor und Orchester mit, um gemeinschaftliche Projekte zu verwirklichen.

Infos

2017 07 27 Fotografie-Workshop mit Tobias Zielony

Datum:    27. - 30. Juli 2017
Ort:    Kunst Haus Wien, Untere Weißgerberstraße 13, 1030 Wien

 "Fragile Identities"

Nach den großen Erfolgen in den letzten beiden Jahren, bietet das KUNST HAUS WIEN auch heuer wieder einen Fotografie-Workshop mit einem international herausragenden Fotografen an. Dieses Jahr konnten wir den deutschen Fotografen und Biennale-Teilnehmer Tobias Zielony für den viertägigen Workshop im KUNST HAUS WIEN gewinnen. Thema des Workshops ist „Fragile Identities - Junge Menschen porträtieren“. Fotografieren zwischen subjektiver Nähe und objektiver Distanz. Aufgrund der internationalen Teilnehmer/innen findet der Workshop auf Englisch statt.

Die Anmeldefrist läuft bis zum 25. Juni 2017.

Wir freuen uns auf Ihre Zusendung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mehr Informationen zum Workshop finden Sie hier.

2017 07 30 jazz in contemporary music - Certified Program

Lehrgangsstart:    30. Juli 2017
Ort:    Schloss Zeillern, Schlossstraße 1, 3311 Zeillern und Donau-Universität Krems, Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30, 3500 Krems an der Donau

Universitätsstudiengang – 30 ECTS
in Kooperation mit der Donau-Universität Krems, Department für Kunst und Kulturwissenschaften / Zentrum für zeitgenössische Musik

Zielgruppe: Musiklehrer/innen, ambitionierte Laien, Studierende

Anschließend an eine künstlerische Woche mit Instrumental- und Vokalunterricht auf Schloss Zeillern (NÖ Jazzakademie) finden am ZZM mehrere Module zu Jazztheorie, Ensemblespiel, Improvisation und Komposition statt.

Informationen/Details: www.donau-uni.ac.at/jazz

2017 07 30 summer-workshop nö jazzakademie 2017

Datum:    30. Juli - 5. August 2017
Ort:    Schlosshotel Zeillern, Schlossstraße 1, 3311 Zeillern

Instrumentalunterricht, Improvisation, Vokalunterricht, Percussion, Ensemblespiel, Konzerte, Sessions, Jazztheorie, Big Band, Notenausstellung, Instrumentenausstellung

Big Band: Christoph Cech # Trombone: Alois Eberl # Trumpet: Daniel Nösig # Reeds: Herwig Gradischnig, Fabian Rucker # Piano: Emil Spanyi # Bass: Hannes Strasser, Jo Jo Lackner # Guitar: Gerald Gradwohl # Drums: Walter Grassmann # Percussion: Stephan Maass # Vocals: Annette Giesriegl # Vocal-Assistenz: Kristian Klikovits # Theorie: Richard Graf

Dieses Seminar kann auf den Lehrgang „jazz in contemporary music“ (30 ECTS) der Donau-Universität Krems angerechnet werden. Details: www.donau-uni.ac.at/jazz

Infos und Anmeldung

2017 07 31 KinderKunstWoche

Datum:    31. Juli - 3. August 2017, 10 - 16 Uhr
Ort:    Atelier Lisa Wolf, Im Fohlenhof, Katzelsdorferstraße 11/A/3, 2700 Wiener Neustadt

Alle kreativen Kinder sind herzlich zur KinderKunstWoche im Sommer 2017 in das Atelier Lisa Wolf eingeladen.
Einiges an Material ist vorhanden wie z.B. Klebstoff, Kartons, Farben. Jedoch ist es empfehlenswert Leinen, zusätzliche Farben und Pinsel mitzubringen, sowie auch Kleidung, die bunt werden darf.

Am Ende der Woche findet eine Präsentation statt.

Kosten: 210 € (inkl. Jause und Mittagessen)

Anmeldung unter: 0676/675 33 72, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2017 08 06 14. Internationale musikpädagogische Fortbildungswoche

Datum:    6. - 12. August 2017
Ort:    Bildungs- und Konferenzzentrum St. Virgil, Salzburg, 5026 Salzburg, Ernst-Grein-Straße 14

Der Helbling-Verlag veranstaltet auch heuer wieder im Sommer eine musikpädagogische Fortbildungswoche.
In diesem Kurs erwarten Sie eine Woche Begegnung, Impulse und Fortbildung in einer inspirierenden Umgebung inmitten der Kulturstadt Salzburg — ideale Voraussetzungen für ein breites Angebot an musikalischen Fortbildungsthemen.

Infos und Anmeldung


2017 08 19 Bundes-Chorleitungslehrgang

Datum:    19. - 27. August 2017
Ort:    Bildungshaus Graz/St. Martin, Kehlbergstraße 35, 8054 Graz

Künstlerische Leitung: Johannes Prinz

Chorleitungsreferenten: Helmut Zeilner (Salzburg), Josep Vila i Casañas(Barcelona)
Stimmbildner/innen: Gerda Hondros (Wien); Klara Sattler (Brixen); Johannes Geppert (Wien); Gerd Kenda (Graz); Ingrid Haselberger (Wien)

Zielgruppe: Aus- und Weiterbildung von Chorleiter/innen, Jugendchorleiter/innen, Lehrer/innen und Erzieher/innen auf dem Gebiet der Chorleitung

Infos und Anmeldung

2017 08 20 Archaisches Töpfern mit Brennen im Papier- und Rakuofen

Datum:    20. - 24. August 2017
Ort:    Stift Geras, Hauptstraße 1, 2093 Geras

Archaisches Töpfern mit Brennen im Papier- und Rakuofen - Keramik mit Gabi Epp PH NÖ LV-Nr. 351P17PI08 Nachmeldungen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Fokus des Seminars liegt in der Anwendung einfacher Formgebungstechniken (Aufbau, Abformungs- und Modelliertechniken) im Zusammenspiel mit Bränden im Raku- und selbstgebauten Papierofen - Die reduzierten einfachen Verfahren ermöglichen die Umsetzung und praktische Durchführung auch für den Schulbetrieb

2017 08 21 Sommerworkshop Darstellendes Spiel

Logo 80x40Datum:   21.8., 11:00 Uhr - 25.8.2017, 13:00 Uhr
Ort: Sport- und Seminarhotel Hollabrunn, Dechant Pfeiferstraße 3, 2020 Hollabrunn 

Theaterpädagogische Methoden leisten bei der Heranbildung der erforderlichen Schlüsselqualifikationen im Zusammenhang mit Persönlichkeitsbildung, Entwicklung von Selbstbewusstsein, Eigeninitiative und nicht zuletzt mit erfolgreichem Lernen einen unverzichtbaren Beitrag zu einer ganzheitlich kreativen Lehr- und Lernkultur in ganztägigen Schulformen ebenso wie für Schwerpunktsetzungen im Bereich kultureller Bildung. Angeboten werden eine Basis für Lehrer/innen und Workshops von renommierten Referentinnen und Referenten aus verschiedenen Bereichen des Theaters.

PH NÖ, LV-Nr. 353B7SGG01 
Nachmeldungen und Infos: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Programm

2017 08 21 Summer School für Lehrer/innen

Datum:    21. - 24. August 2017
Ort:    Österreichisches Filmmuseum, Augustinerstraße 1, 1010 Wien

Zum Thema Das Kino und das Fremde sollen in der diesjährigen Summer School unterschiedliche Ansätze zur Filmvermittlung in schulischen und anderen Kontexten erarbeitet werden.

„Das Fremde“ steht deshalb im Fokus, weil es zum einen die formale Analyse des Films mit ethischen Fragestellungen verbindet, aber auch, weil der Begegnung mit dem Fremden etwas grundsätzlich Bildendes zugrunde liegt und so in den vier Tagen auch erarbeitet werden könnte, wann genau und auf welche Weisen der Film in Vermittlungskontexten einen wirklichen Bildungsprozess auslösen kann.

Weiterlesen...

2017 08 23 Sommerakademie "Volkskultur als Dialog"

Datum:    23. - 26. August 2017
Ort:    Gmunden am Traunsee

Die Sommerakademie "Volkskultur als Dialog" wird seit 1992 mit Unterbrechungen abgehalten. Sie ist eine Diskussionsplattform, die sowohl den praktischen als auch den theoretischen Zugang zur Volkskultur zu hinterfragen und zu überprüfen versucht. Ziel dieser jährlichen Veranstaltungsreihe ist es, das breite Betätigungsfeld der Volkskultur zu reflektieren und Brücken zu schlagen zwischen jenen, die Volkskultur leben, und jenen, die sich wissenschaftlich damit beschäftigen. Denn Volkskultur ist ein lebendiger Dialog zur Selbstvergewisserung unserer modernen Lebenswelt.

Infos
Anmeldung


2017 08 23 Sommerakademie des Österreichischen Volksliedwerks „Volkskultur als Dialog - Erbschaften, Traditionslinien und Prägungen"

Datum:    23. - 26. August 2017
Ort:    Hotel Magerl, Ackerweg 18, 4810 Gmunden

Unter dem Titel „Erbschaften, Traditionslinien und Prägungen" werden Kontinuitäten und Brüche in der Praxis der Volkskultur betrachtet. Neben Vorträgen, Diskussionen und Workshops erwartet Sie eine spannende Abendgestaltung.

Für Lehrer/innen gilt die Sommerakademie als Fortbildung der PH OÖ: LV-NR. 26F7ÜFME07
(kostenlose Teilnahme am Programm)

€ 35 Verpflegung/ Tag
€ 90 Verpflegung und Übernachtung / Tag

Infos
Programm

2017 08 27 Fortbildungswoche 2017 des Musikschulmanagement Niederösterreich GmbH

Datum:    27. - 31. August 2017
Ort:    Schloss Hotel Zeillern, Schlossstraße 1, 3311 Zeillern

Fortbildungswoche 2017 des Musikschulmanagement Niederösterreich GmbH

Die Fortbildungswoche 2017 im Schloss Zeillern findet wie gewohnt eine Woche vor Schulbeginn statt. Wir bieten wieder ein vielschichtiges Programm aus fachlich und musikalisch inspirierten Fortbildungen (Tango Nuevo, traditionelle Volksmusik, Popensemble, ...) sowie pädagogischen Themen.

Infos
Infofolder

2017 08 28 7. ÖZEPS Sommerakademie

Datum:    28. - 31. August 2017, jeweils 10-17 Uhr
Ort:    Mondi-Holiday Hotel Grundlsee, Archkogl 31, 8993 Grundlsee/Steiermark

Emotionen in Lernprozessen erkennen, benennen, nutzen, beeinflussen, entwickeln

Im bereits erahnbaren Frühling möchte wir Sie auf die 7. Sommerakademie im Mondi-Holiday Hotel, Grundlsee hinweisen und somit Ihre positiven Gefühle und Emotionen beim Gedanken an den Sommer verstärken.
Emotionen in Lernprozessen stehen in diesem Jahr im Mittelpunkt der Workshops und Impulsbeiträge.

PH OÖ LV-Nr.  27F7B0B607

2017 08 28 Hands on BE

Logo 80x40Datum: 28.8., 13:00 - 30.8.2017, 16:00 Uhr  
Ort:   Landhotel Schicklberg, Schicklberg 1, 4550 Kremsmünster

Über den Einsatz verschiedenster Darstellungsmittel und Medien, über Naturstudien, Dokumentationen, Interventionen und Aktionen werden sich die Teilnehmer/innen den Orten, den Dingen und der Natur auf unterschiedlichsten bildnerischen Wegen annähern. „Kompetenzen Bildnerischer Erziehung lustvoll und ganz praktisch!“ meint das Entdecken und Herstellen von Verbindungen zwischen dem praktischen Tun, dem individuellen Erleben, dem Arbeiten mit unterschiedlichsten Techniken und performativen Elementen vor Ort mit der Reflexion zu den fachlichen Kompetenzen der Bildnerischen Erziehung. Angeboten werden vier parallele Workshops.

Infos

PH NÖ, LV-Nr. 353B7SGG02
Nachmeldungen und Infos: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2017 09 01 Berufsbegleitender Universitätslehrgang „Musik und Tanz in Sozialer Arbeit und Integrativer Pädagogik“

Anmeldeschluss:    1. September 2017
Ort:    ORFF-Institut, Universität Mozarteum Salzburg, Frohnburgweg 55

Berufsbegleitender Universitätslehrgang 'Musik und Tanz in sozialer Arbeit und integrativer Pädagogik'

Der Lehrgang bietet Pädagoginnen und Pädagogen eine Erweiterung ihrer beruflichen Qualifikation.
Der Lehrgang ist einjährig, umfasst Pflichtfächer im Ausmaß von 11 Semesterstunden (16,5 ECTS Anrechnungspunkte) und findet an 8 Wochenenden jeweils von Freitag 16.00 Uhr bis Sonntag 13.00 Uhr statt.
Das Unterrichtsangebot umfasst insgesamt 165 Stunden.

Weiterlesen...

2017 09 01 Quereinstieg Musikerziehung: Informationstag

Datum:    1. September 2017, 15 - 17 Uhr
Ort:    1030 Wien, Rennweg 8

Ein kooperatives Studienangebot von mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, PH Niederösterreich, PH Wien und KPH Wien/Krems

Ausbildungsangebot
Masterstudium "Musikerziehung Quereinstieg Sek AB ME" (kurz „Quereinstieg Musikerziehung“), qualifiziert zur/zum Einfachlehrer/in im Unterrichtsfach Musikerziehung an Sekundarstufen (Allgemeinbildung)

Zielgruppe

Absolvent/innen von musikalisch-künstlerischen Bachelorstudien im Ausmaß von 240 ECTS mit nachweisbarer facheinschlägiger (künstlerischer bzw. künstlerisch-pädagogischer) Berufspraxis

Berufsfeld
Schulischer Klassenunterricht im Fach Musikerziehung an Sekundarstufen: 5. bis 12. Schulstufe, alle Schultypen (NMS, AHS, BHS u.a.)

Dauer und Umfang des Studiums
Mind. 4 Studiensemester, 120 ECTS-Credits, auch berufsbegleitend absolvierbar

Infos

2017 09 04 5. Salzburg Summer School #fairness #schule

Datum:    4. - 6. September 2017
Ort:    Paris Lodron Universität Salzburg, Pädagogische Hochschule Salzburg Stefan Zweig, Universität Mozarteum Salzburg, 5020 Salzburg

5. Salzburg Summer School - #fairness #schule - 04. - 06.09.2017: Pädagogische Sommerfortbildung für Pädagog/inn/en aus Kindergärten und Schulen zu Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit. Themen- und Fachspezifische Workshops im Bereich Musik- und Bildnerischer Erziehung werden angeboten.

Infos

2017 09 08 Jan III. Sobieski. Ein polnischer König in Wien

Datum:    8. September 2017, 15.30 Uhr
Ort:    Winterpalais, Himmelpfortgasse 8, 1010 Wien

Informationsführung für Pädagog_innen 1.-4. Schulstufe

Im Rahmen einer spannenden Mitmachführung für Volksschulen lernen die Schüler/innen kulturelle Gemeinsamkeiten und Unterschiede in Österreich und Polen kennen. Dabei werden Sprache, Feste und Traditionen auf spielerische Weise miteinander verglichen. Die Themen Jan Sobieski als Nationalheld und die Bedeutung Europas einst und jetzt stehen ab der 5. Schulstufe zur Diskussion. Was ist ein Held? Wie sehen Helden heute aus? Was war Europa vor 350 Jahren? Wie ist es heute? Und welche Rolle spielt die Kirche bzw. Religion im Staat?

2017 09 08 Jan III. Sobieski. Ein polnischer König in Wien

Datum:    08. September 2017, 16.30 Uhr
Ort:    Winterpalais, Himmelpfortgasse 8, 1010 Wien

Informationsführung für Pädagog_innen 5.-13. Schulstufe

Im Rahmen einer spannenden Mitmachführung für Volksschulen lernen die Schüler/innen kulturelle Gemeinsamkeiten und Unterschiede in Österreich und Polen kennen. Dabei werden Sprache, Feste und Traditionen auf spielerische Weise miteinander verglichen. Die Themen Jan Sobieski als Nationalheld und die Bedeutung Europas einst und jetzt stehen ab der 5. Schulstufe zur Diskussion. Was ist ein Held? Wie sehen Helden heute aus? Was war Europa vor 350 Jahren? Wie ist es heute? Und welche Rolle spielt die Kirche bzw. Religion im Staat?

2017 09 11 Sommerakademie für Kulturmanagement - Wag the Dog

Datum:    11. - 15. September 2017, 10 - 16 Uhr
Ort:    hinterhof:lab, Neubaugasse 25, 1070 Wien

Public Relations und Texten

Wir vermitteln dir ...
  • die Aufgaben & Instrumente der Pressearbeit,
  • wie du gekonnt JournalistInnen für dich und dein Projekt begeisterst,
  • wie professionelle Pressetexte aufgebaut sind und was eine gute Presseausschreibung ausmacht,
  • prozessorientierte Schreibdidaktik und
  • Methoden zum Texten für eigene Projekte.
Infos

2017 09 12 Maria Theresia und die Kunst

Datum:    12. September 2017, 15.30 Uhr
Ort:    Unteres Belvedere, Rennweg 6, 1030 Wien

Infoführung für Pädagog_innen 1.-4. Schulstufe

Leben und Alltag der kaiserlichen Familie bilden den Schwerpunkt der interaktiven Schulklassenführung für Volksschulen. Wie wurden Kinder damals erzogen? Gab es dabei Unterschiede zwischen Buben und Mädchen? Und wie ist das heute? Ab der 5. Schulstufe steht Maria Theresia als Kunstsammlerin und Förderin junger Künstler/innen im Mittelpunkt des Rundgangs. Trägt das Kunst- und Mäzenatentum nach wie vor zur Verankerung von Machtansprüchen bei? Und last but not least geht es um einflussreiche Frauenfiguren ausgehend von Maria Theresia bis in die Gegenwart.

2017 09 12 Maria Theresia und die Kunst

Datum:    12. September 2017, 16.30 Uhr
Ort:    Unteres Belvedere, Rennweg 6, 1030 Wien

Infoführung für Pädagog_innen 5.-13. Schulstufe

Leben und Alltag der kaiserlichen Familie bilden den Schwerpunkt der interaktiven Schulklassenführung für Volksschulen. Wie wurden Kinder damals erzogen? Gab es dabei Unterschiede zwischen Buben und Mädchen? Und wie ist das heute? Ab der 5. Schulstufe steht Maria Theresia als Kunstsammlerin und Förderin junger Künstler/innen im Mittelpunkt des Rundgangs. Trägt das Kunst- und Mäzenatentum nach wie vor zur Verankerung von Machtansprüchen bei? Und last but not least geht es um einflussreiche Frauenfiguren ausgehend von Maria Theresia bis in die Gegenwart.

2017 09 16 Zusammenarbeit im MUBEKA Unterricht professionell entwickeln und planen

Datum:    16. September 2017 und 7. Oktober 2017, jeweils 9.45 - 13 Uhr
Ort:    PH Wien

Leopold Peter Reif begleitet Sie bei der Entwicklung, Planung und Umsetzung Ihrer fächerübergreifenden Projekte in MUBEKA. Module der Workshops sind Kreativitätstechniken zur Ideenfindung, Prozessabläufe mit Projektmanagementwerkzeugen erarbeiten, Maßnahmen zur Teamentwicklung und Konfliktbehandlung, als auch Ziele, Dokumentation und Reflexion zu professionalisieren.

PH-Veranstaltungsnummer: 3417BSL502 (PH Wien)

2017 09 20 Potentiale im MUBEKA Unterricht Teil 1 mit Margareta Köchler

Datum:    20. September 2017, 9.45 - 17.45 Uhr
Ort:    PH Wien

RAUM für Ihre Visionen von gutem Kunstunterricht.
ZEIT für Fragen zum Unterrichtsgegenstand MUBEKA.
WISSEN, wie Sie Ihre Visionen realisieren können

Aufbauend auf Ihren Erfahrungen und gelingenden Konzepten entwickeln und realisieren wir gemeinsam, dem neuen Lehrplan entsprechend, Unterrichtssequenzen und daraus resultierend passende Maturaaufgabenstellungen.
Das Ziel ist, praktikables Unterrichtsmaterial für den sofortigen Einsatz mit nach Hause zu nehmen.

PH-Veranstaltungsnummer: 341BSL001 (PH W)

2017 09 22 Nachts im Museum

Datum:    22. September 2017, 17.30 - 19.30 Uhr
Ort:    MAMUZ, Museum Mistelbach, Waldstraße 44-46, 2130 Mistelbach

LICHT AUS! TASCHENLAMPE AN!

Die Erlebnisführung „Nachts im Museum“ hat für junge Forscher jede Menge Geschichten und mystische Stunden durch die Stonehenge-Ausstellung im MAMUZ Museum Mistelbach zu bieten. Entdeckt gemeinsam mit uns das rätselhafte Stonehenge und erschafft euren eigenen mystischen Steinkreis.

Wir haben ein tolles Programm für euch zusammengestellt: das Highlight ist die einzigartige Erlebnisführung von Josef Borbely, einem genialen Schauspieler, der für euch Stonehenge erlebbar werden lässt!
Dazu gibt es jede Menge Geschichten, Rätsel und Aktivitäten, die eine besondere Nacht im Museum garantieren, wie Schattenspiele oder kreatives Basteln.

Kosten: 7,50 Euro pro Person

Anmeldung erforderlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2017 09 25 Sommerakademie für Kulturmanagement - Monkey Business

Datum:    25. - 29. September 2017, 10 - 16 Uhr
Ort:    hinterhof:lab, Neubaugasse 25, 1070 Wien

Kultur- und Onlinemarketing

Du erfährst ...
  • die Grundlagen des Kulturmarketings,
  • wie du ein Marketingkonzept erstellst,
  • welche Schritte für deine Content Strategie notwendig sind
  • welche Sozialen Netzwerke und Plattformen für welche Zielgruppen relevant sind,
  • alles über den richtigen Einsatz von RSS und Social Bookmarking als Navigationshilfen.
Infos

2017 09 28 Vom Krankmelden und Gesundschreiben: Literatur und/als Psycho-Soma-Poetologie?

Datum:    28. - 30. September 2017
Ort:    Bildungshaus St. Hippolyt, Eybnerstrasse 5, 3100 St. Pölten

57. Literaturtagung

Gesundheit und Krankheit gehören seit jeher zum Themenkreis der Literatur, die insofern an deren jeweiligem Verständnis mitschreibt. Ganze Narrative der Weltliteratur präsentieren sich als gleichsam protokollarische Meldungen über die Veränderungen und Entwicklungen von Gesundheitszuständen oder Krankheitsbildern.

Infos und Programm

2017 09 29 Lehrgang Kulturvermittlung

Datum:    29. September 2017 - 9. Juni 2018
Ort:    Museumsmanagement Niederösterreich GmbH, Neue Herrengasse 10/3, 3100 St. Pölten

Dieser zweifach zertifizierte Lehrgang teilt sich in Module und Seminare auf, die jeweils Fr 13-20.30 und Sa 9-17 in St. Pölten stattfinden.
Hochkarätige Referent/innen widmen sich in praxisnahen Vorträgen aktuellen Themen, Entwicklungen und praktischen Lösungen der Museumsarbeit.

Infos
Kursprogramm

2017 10 01 Projekt "art:dance"

Datum:    Schuljahr 2017/18
Ort:    an Ihrer Schule

„art:dance“ verbindet Improvisation, Tanz und Bildende Kunst.

Es wird Freude am Körperbewusstsein und Tanz durch die Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper vermittelt und biete Unterstützung beim Entdecken des eigenen kreativen Potentials. Praktische bildn. Aufgaben im Wechsel mit Bewegung und Tanz festigen, ergänzen und vertiefen das Gehörte und Gesehene.

Workshopdauer: 2 Stunden

einzelner Workshoptag: W, NÖ, OÖ, B, S, Stmk.,
Projekttage-/woche: alle Bundesländer

Infos

2017 10 02 AUFBAUKURS für Chorleitung

Datum:    2.10.2017 - 25.6.2018, wöchentlich von 17 - 19 Uhr
Ort:    Vorarlberger Landeskonservatorium, Reichenfeldgasse 9, 6800 Feldkirch

Der Aufbaukurs richtet sich an Personen, die schon einmal Grundkenntnisse in Musiklehre, Tonsatz, Gehörbildung, Stimmbildung und Dirigieren erfahren haben und die ihr Wissen in Form eines zweisemestrigen Kurses vertiefen möchten. Der Einstieg in den Aufbaukurs erfolgt durch ein Eignungsgespräch.

Infos

2017 10 06 Qualität in der schulischen Kunst- und Kulturvermittlung im Dialog mit außerschulischen Kultureinrichtungen II (QiKuK II)

Logo 80x40Datum: 6.10., 16:00 Uhr - 7.10.2017, 16 Uhr  
Ort:   Symposium Hotel Post, Ortsplatz 5, 4801 Traunkirchen 

Nach den Veranstaltungen Dialog und Labor schulischer Kulturvermittlung zur Zusammenarbeit von Lehrer/innen und Vermittler/innen von Kunst, Musik und Theater bildet diese Tagung den Abschluss in dieser Serie der Kooperation von Schule und Kulturinstitutionen. Angestrebt wird ein Austausch von Vermittlerinnen und Vermittlern aller Sparten mit Lehrerinnen und Lehrern aller Kunstfächer und die Suche nach Gemeinsamem und Spezifischem.

Anmeldung: PH NÖ, LV-Nr. 353B7WGG00
Kunst-, Musik- und Theatervermittler/innen und Lehrer/innen melden sich bitte per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Einladung

2017 10 10 Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Werkerziehung

Logo 80x40Datum:    10.10., 14:00 Uhr  - 11.10.2017, 16:00 Uhr
Ort:    St. Virgil Salzburg Bildungs- u. Konferenzzentrum, Ernst-Grein-Straße 14, 5026 Salzburg

Jahrestagung für Delegierte der Bundesarbeitsgemeinschaft Werkerziehung
Bearbeitung aktueller Themen

Anmeldung: 22. Juni - 14. September 2017
PH Niederösterreich, LV-Nr. 353F7WKI00

2017 10 13 meine Stimme - deine Stimme - gemeinsames Singen - MUBEKA

Datum:    13. Oktober 2017, 8.45 - 13 Uhr
Ort:    PH Wien

Das Seminar bietet praktische und theoretische Anleitungen wie Sie als Lehrerinnen und Lehrer mit der Angst der Schüler/innen vor dem Singen umgehen können und wie Sie selber Ihre Stimme befreien können - experimentell und spielerisch handeln; sich musikalisch ausdrücken; singend zusammenarbeiten.
Inspiriert durch MMag.art. Florian Pejrimovsky bilden wir unsere Stimme, erhalten Anregungen, wie wir den Umgang mit Stimme Schülern vermitteln können, stärken unsere eigene Sprechtechnik und können eine Basis für eine gute Zusammenarbeit im MUBEKA Unterricht entwickeln.
Singen schafft Nähe und stärkt unsere Achtsamkeit füreinander.

PH-Veranstaltungsnummer: 3417BSL504 (PH Wien)

2017 10 18 Integrationsarbeit ist Informations- und Beziehungsarbeit!

Datum:    18. Oktober 2017, 14.30 Uhr
Ort:    Museum Ostarrichi, Milleniumsplatz 1, 3364 Neuhofen/Ybbs

Ohne (persönliche) Bindung, kein (Bildungs-)Erfolg

Im Rahmen der JUGEND ENQUETE OSTARRICHI zum Thema Gewalt & Macht veranstaltet das Museum Ostarrichi in Neuhofen/ Ybbs ein Seminar für Lehrer/innen mit Mag. Murat Düzel, Politikwissenschafter und Ethnologe, Amt der NÖ Landesregierung, Abt. Staatsbürgerschaft und Wahlen/Integrationsstelle. 14:30h - 17h

Infos

2017 11 06 Kompetent in MUBEKA

Datum:    6. - 7. November 2017
Ort:    Pädagogische Hochschule Steiermark, Ortweinpl. 1, 8010 Graz

Modul 3

Inhalt: Die DA und RDP im Gegenstand MUBEKA – Erläuterungen und gemeinsames Erstellen von Themenbereichen und RDP-Aufgabenstellungen.
Zielgruppe: Lehrer/innen aus dem Unterrichtsgegenstand MUBEKA (am besten Lehrerteams, die an einer Schule gemeinsam den neuen Gegenstand unterrichten; optimal also

PH Steiermark, LV-Nr. 631.0SD04

2017 11 16 Elementare Zugänge zu technischer Bildung im Technischen Werken der Grundstufe 1

Datum:    16. November 2017, 14 - 18 Uhr
Ort:    KPH Wien/Krems

Bauen, Wohnen, Konstruieren Wahrnehmung und spielerischer Umgang mit Architektur

Mehrperspektivische Betrachtung früher, technischer Bildung sowie schüler/innenorientiertes und lehrplangerechtes Kennenlernen eines exemplarischen Unterrichtsbeispiels. Einem fachdidaktischen Impulsreferat schließt sich eine grundlegende Einführung zum Thema und seinen Inhalten an.

KPH Wien/Krems, LV-Nr. 8421.000

2017 11 16 Kompetent in MUBEKA

Datum:    16. - 17. November 2017
Ort:    Pädagogische Hochschule Steiermark, Ortweinpl. 1, 8010 Graz

Modul 1

Inhalt: Ideen für den MUBEKA-Unterricht; Vorstellen des "die kunst der stunde"-Modells; gemeinsames Planen bzw. Erarbeiten von Unterrichtsinhalten in MUBEKA; offenes Unterrichten.
Zielgruppe: Lehrer/innen aus dem Unterrichtsgegenstand MUBEKA (am besten Lehrerteams einer Schule)

PH Steiermark, LV-Nr. 631.0SD05

2017 11 17 Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Theater in der Schule

Logo 80x40Datum:    17. 11., 09:00 Uhr - 18. 11. 2017, 12:00 Uhr
Ort:    Heffterhof, Maria-Cebotari-Str. 1-7, 5026 Salzburg

Jahrestagung für Delegierte der Bundesarbeitsgemeinschaft Theater in der Schule
Keynote
Bearbeitung aktueller Themen

Anmeldezeitraum: 22. Juni - 13. Oktober 2017
PH NÖ, LV-Nr. 353F7WKI02

2017 11 23 Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft für Bildnerische Gestaltung und visuelle Bildung

Logo 80x40Datum:    23. 11., 14:00 Uhr - 24. 11. 2017, 16:00 Uhr
Ort:    St. Virgil Salzburg Bildungs- u. Konferenzzentrum, Ernst-Grein-Straße 14, 5026 Salzburg

Jahrestagung für Delegierte der Bundesarbeitsgemeinschaft für Bildnerische Gestaltung und visuelle Bildung
Bearbeitung aktueller Themen

Anmeldezeitraum: 22. Juni - 13. Oktober 2017
PH NÖ, LV-Nr. 353F7WKI01

2017 11 23 Schulschach

Logo 80x40Datum:    23.11., 17:00 Uhr - 25.11.2017, 11:00
Ort:   Landhotel Schicklberg, Schicklberg 1, 4550 Kremsmünster

Für Fortgeschrittene:
Schachgeschichte: prominente Schachweltmeister und ihre Strategien: So werden Figuren stark
Erfolgreiche Taktiken: aktuelle Kombinationen
Endspieltraining: typische Motive und Manöver

Anfängergruppe:
Schachregeln
Entsprechende Literatur und Unterlagen
Durchführung eines Schachturniers

Anmeldung: PH NÖ, LV-Nr. 353B7WGG01 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

2017 11 24 Bodypercussion und Mickey mousing

Datum:    24. November 2017, 8 - 16.30 Uhr
Ort:    PH Wien

Zusammenarbeit in -MUBEKA; mit Lukas Mack

Die kompetenzorientierte Anwendung der Erfahrung von Zeit und Zeiteinheiten wird in selbst gestalteten Notenschriften und Bildern in Bodypercussions angewandt, so können Potentiale der fächerübergreifenden Anforderung des MUBEKA Lehrplans entwickelt werden. Sie erlernen komplexe Übungen und Trainings für jedes Niveau. Die erlernten Beats werden zu Songs aus dem Pop/Rock/HipHop/EDM-Bereich angewandt.

PH-Veranstaltungsnummer: 3417BSL501 (PH Wien)

2017 11 28 Causa didactica - Professionalisierungsprozesse in der Kunst/Pädagogik ...

Datum:    23. November 2017, 9 - 16 Uhr
Ort:    Kunstuniversität Linz, Sonnensteinstraße 11-13, 4040 Linz

Die in der Bologna-Reform geforderte Orientierung am forschenden Lernen wird in der Kunst*pädagogik (BE, MG, TG, WE) exemplifiziert. ‚Causa’ (lat.) bezeichnet eine Ursache, den Grund, einen Anlass oder Keim. Im juristischen Kontext handelt es sich bekanntlich um einen Streitfall. Am Nachmittag gibt es vier praxisorientierte Workshops zu Forschungsmethoden. http://blog.kunstdidaktik.com/

Workshop Anmeldung unter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis 01. 11. 2017 möglich (begrenzte Platzanzahl)

Flyer

Anmeldung über PH Online (PH OÖ) bis 31. Mai 2017: LV-Nr. 27F7AGO008

2017 12 01 ELEMENTAR. Konzepte – Debatten – Perspektiven

Datum:    1. - 2. Dezember 2017
Ort:    Universtität Mozarteum, Mirabellplatz 1, 5020 Salzburg

Interdisziplinäre Tagung an der Universität Mozarteum Salzburg

Der Begriff „elementar“ lässt viele Konnotationen zu und gibt Anlass zum fachlichen Diskurs, gerade wenn Konzeptionen wie Elementare Musik- und Tanzpädagogik, die Elementarpädagogik, Musikpädagogik, Bildnerische Erziehung oder elementarer Instrumentalunterricht gegenübergestellt werden. Im Rahmen der Tagung werden interdisziplinäre Zugänge gewählt, um den vielfältigen Bedeutungsebenen des Begriffes zu begegnen. Durch die Diskussion unterschiedlicher Vorstellungen und Ansätze werden Impulse für die fachwissenschaftliche und praktische Arbeit gewonnen.
Ein detailliertes Tagungsprogramm gibt es spätestens ab November auf soma.uni-mozarteum.at

Die Teilnahme ist kostenlos.

2017 12 07 BIG:BAND:ENSEMBLE weekend-workshop

Datum:    7. - 10. Dezember 2017
Ort:    Schlosshotel Zeillern

Big Band/Big Band Leading: Markus Geiselhart # Trumpet/Ensemble: Josef Burchartz # Trombone/Ensemble: Christian Radovan # Reeds/Ensemble: Martin Fuss, Herwig Gradischnig # Drums/Ensemble: Walter Grassmann # Rhythmusgruppe/Ensemble: Emil Spanyi, Raphael Preuschl

Infos und Anmeldung

2017 12 21 Großstadtgezwitscher. Wiens große und kleine Vögel

Datum:    Bis 21. Dezember 2017
Ort:    Naturhistorisches Museum Wien,

Ein Museumsbesuch kann unterhaltend, spannend und lehrreich sein. Museumspädagoginnen und Museumspädagogen bringen den Schülerinnen und Schülern im Naturhistorischen Museum Inhalte näher, stellen Zusammenhänge zwischen Objekten her und zeigen Wege durch die vielfältigen Sammlungen. Im Mittelpunkt stehen unzählige Tiere, Gesteine, Mineralien, Fossilien und prähistorische Objekte.

Programm

Anmeldung unter:
Naturhistorisches Museum Wien, Museumspädagogik
01/521 77/335 (Mo 14.00–17.00 Uhr, Mi–Fr 9.00–12.00 Uhr)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2018 03 01 Masterlehrgang: Quereinstieg Musikerziehung

Lehrgangsstart:    1. März 2018

Ein kooperatives Studienangebot von mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, PH Niederösterreich, PH Wien und KPH Wien/Krems

Ausbildungsangebot
Masterstudium „Musikerziehung Quereinstieg Sek AB ME“ (kurz „Quereinstieg Musikerziehung“), qualifiziert zur/zum Einfachlehrer/in im Unterrichtsfach Musikerziehung an Sekundarstufen (Allgemeinbildung)

Weiterlesen...

2018 04 28 7. Österreichisches Jeux Dramatiques Festival

Datum:    28. April - 1. Mai 2018
Ort:    Bildungshaus Schloss Retzhof, Dorfstraße 17, 8435 Wagna

Seit 1988 gibt es die "Jeux Dramatiques" in Österreich. Sie sind eine lustvolle und effiziente Methode, persönliches Wachstum, soziales Lernen, Kreativität und Handlungsfähigkeit, sowie Einfühlungsvermögen mit theatralischer Ausdruckskraft zu verbinden.

Infos

Albertina Schreibwerkstätten fächerübergreifend D und BE

Datum:    individuell im Schuljahr
Ort:    Albertina, Albertinaplatz 1, 1010 Wien

ab der 2. Schulstufe

Kunstbetrachtung beflügelt die Fantasie und weckt das sinnliche und kreative Potenzial. Die Assoziationen der Kinder, die vor den Bildern der Ausstellung entstehen, fließen in geschriebene Worte. Die Bildimpulse dienen als Ausgangspunkt für kleine Texte. Themen, Motive und Figuren werden aufgegriffen und im Schreibprozess inszeniert. Der Spaß am Wortspiel, am Formulieren und an der Kunstbetrachtung steht im Vordergrund.

Weiterlesen...

Albertina Schulprogramme: VS, Unterstufe udn Oberstufe

Datum:    individuell im Schuljahr
Ort:    Albertina, Albertinaplatz 1, 1010 Wien

Dauer
90 Minuten (60 Minuten Ausstellungsrundgang und 30 Minuten praktische Arbeit im Format Werk Atelier; für Oberstufe auch 90 Minuten Kunstgespräch möglich)
120 Minuten (60 Min Ausstellungsrundgang und 60 Min Kreativ-Workshop)

Weiterlesen...

FotoLabor - Kunst & Technik

Datum:    individuell im Schuljahr
Ort:    Museum Niederösterreich, Kulturbezirk 5, 3100 St. Pölten

1. - 13. Schulstufe I Dauer: 90 Minuten
Das FotoLabor als Experimentierwerkstatt zu den Themen Kunst und Technik wirft interessante Fragen zur menschlichen Wahrnehmung auf. Bei dieser Vermittlungsaktion werden die Prinzipien analoger Fotografie erläutert, um
selbst in der Dunkelkammer eigene fotografische Experimente anzustellen.
Ob mit Belichtung, der Mischung von Chemikalien oder dem Variieren von Gegenständen auf dem Fotopapier. Der inspirative Zugang und das freie Gestalten beim Ausarbeiten des Fotogramms stehen dabei im Vordergrund.

Infos

Fremdsprachenprogramme in der Albertina

Datum:    individuell im Schuljahr
Ort:    Albertina, Albertinaplatz 1, 1010 Wien

Für Unter- und Oberstufe

Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch

Um Sprachen zu lernen, muss man nicht in fremde Länder reisen – Ein Besuch im ersten Bezirk in der Albertina reicht aus!

Weiterlesen...

Lichtspiele - Natur im FotoLabor

Datum:    individuell im Schuljahr
Ort:    Museum Niederösterreich, Kulturbezirk 5, 3100 St. Pölten

1. - 13. Schulstufe I, Dauer: 180 Minuten

Mit dem Vorhaben, ein Fotogramm im Fotolabor zu gestalten wird der Naturbereich im Museum Niederösterreich mit geschärften Sinnen aufgesucht. Aus flüchtigem Sehen wird bewusstes Schauen von Pflanzen, Tieren und Landschaften. Nach diesem intensiven Naturerlebnis werden Käfer, Schmetterlinge, Tierknochen und Schlangenhäute im Fotolabor belichtet und daraus ein künstlerisches Fotogramm gestaltet. Das aufregende Spiel mit dem Licht in der Dunkelkammer bringt tolle Überraschungen zum Vorschein.

Infos

Museum Liaunig

Ort:    Museum Liaunig, 9155 Neuhaus 41

Heuer stehen österreichische Zeitgenossen im Mittelpunkt: Die von Günther Holler-Schuster kuratierte Hauptausstellung ist den Künstlern der „Neuen Malerei“ der 80er-Jahre in Österreich gewidmet und zeigt Kontinuitäten, aber auch Brüche in der Entwicklung dieser für die jüngere österreichische Kunstgeschichte einflussreichen Künstlergeneration auf. Gezeigt werden u.a. Arbeiten von Anzinger, Bohatsch, Brandl, Damisch, Kienzer, Klinkan, Kogler, Kowanz, Mosbacher, Scheibl, Scheidl, Schmalix, Wurm und Zitko.

Wolfgang Ernst (1942) hat die Ausstellung „SYNKATABASIS“ im runden Skulpturendepot konzipiert und der Skulpturenpark wurde um Arbeiten von Hellmut Bruch (1936) und Josef Pillhofer (1921-2010) erweitert.

Weiterlesen...

Schulprogramme im MAMUZ

Datum:    Bis 3. Dezember 2017
Ort:    mamuz Museum Mistelbach, Waldstraße 44-46; mamuz Schloss Asparn/Zaya, Schlossgasse 1

Finden Sie hier den Schulfolder des MAMUZ mit Führungen und Workshops im Urgeschichtemuseum MAMUZ für 2017:
  • MAMUZ Schloss Asparn/Zaya mit der Dauerausstellung und dem angrenzenden Freigelände mit den Rekonstruktionen der Wohn- und Wirtschaftsgebäude zu 40.000 Jahren Menschheitsgeschichte
  • MAMUZ Museum Mistelbach, mit Sonderausstellungen zum Thema Ur-und Frühgeschichte – heuer mit der Ausstellung „Stonehenge.Verborgene Landschaft“ ab 17. Februar 2017

    Schulprogramme

Vermittlungsprogramm Albertina: Dauerausstellung Monet bis Picasso

Datum:    individuell im Schuljahr
Ort:    Albertina, Albertinaplatz 1, 1010 Wien

DAUERAUSSTELLUNG MONET BIS PICASSO
Die Ausstellung Monet bis Picasso präsentiert den umfangreichen Bestand der Albertina an Malerei der klassischen Moderne und bietet einen ausgezeichneten Überblick über sämtliche Ismen der Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts. Der Zeitraum, den die Schausammlung abdeckt, reicht von Impressionismus und Fauvismus über den deutschen Expressionismus und das Bauhaus bis zur russischen Avantgarde und Picasso.

Weiterlesen...

Vorbildlich Oberweger

Datum:    Im Schuljahr 2017/18
Ort:    An Ihrer Schule

Nicht jeder Reiz macht Eindruck! Und weil diejenigen die die Bilder erzeugen und nutzen das auch wissen, sollten diejenigen, die Bilder betrachten und konsumieren auch lernen Bilder zu lesen. Die Fülle an Informationen nimmt ständig zu und diese sind in einem immer höheren Grad an visuelle Reize gebunden. Das bedeutet, dass sowohl die Selektion von Information immer wichtiger wird, aber auch, dass die visuellen Kompetenzen an Bedeutung gewinnen. In meinen Workshops versuche ich dieser Entwicklung gerecht zu werden. Sowohl in der Theorie, als auch mittels praktischer fotografischer Aufgaben.

Workshopfolder 1
Workshopfolder 2

ICH SUCHE

BAG-BILD    |    BAG-MUSIK    |    BAG-TIS    |    BAG-WERKEN