Logo ZSK H160px
Header Text H160 leer

Logo PHNOE B85bmbwf ueg.logo

LITERACY

Der Bücherkoffer – preisgekrönte Bücher zum Ausleihen und Kaufen

Verspielt, heiter, mit Witz und Fantasie, aber auch ernst, engagiert und betroffen machend: So präsentieren sich die 14 Bilder-, Kinder- und Jugendbücher, die die Jury für den diesjährigen Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis ausgewählt hat.

Gemeinsam mit der Kunstsektion des Bundeskanzleramts stellt der Buchklub jährlich 40 Bücherkoffer mit allen ausgezeichneten Büchern und den passenden Unterrichtsmaterialien zusammen. Die vier Siegertitel und jene zehn Bücher, die als besonderer Lese-Tipp in die Kollektion aufgenommen wurden, stehen Schulen über die Pflichtschul-LandesreferentInnen des Buchklubs und die Pädagogischen Hochschulen gratis zum Ausleihen zur Verfügung.

Die preisgekrönten Bücher sind einzeln und als Buchpaket um € 224,60 beim Buchklub bestellbar.

Fortbildungsveranstaltungen für Schulbibliothekare/innen

Die Fortbildungen für Schulbibliothekare/innen können bis 31. Mai auf den diversen Hochschulen inskribiert werden. Bitte wählen Sie dafür in der Suche „Fortbildungs-LV“ aus und geben Sie den Suchbegriff „Schulbibliothek“ oder auch „Lesen“ für das Schuljahr 2018/19 ein.
Inskriptionsfrist: 1.-31. Mai 2018

PH NÖ: https://www.ph-online.ac.at/ph-noe/webnav.ini
PH OÖ: https://www.ph-online.ac.at/ph-ooe/webnav.ini
PH Salzburg: https://www.ph-online.ac.at/phsalzburg/webnav.ini
PH Steiermark: https://www.ph-online.ac.at/phst/webnav.ini
PH Wien: https://www.ph-online.ac.at/ph-wien/webnav.ini

Die PH NÖ bietet auch ein Bundesseminar zum Thema „Qualität von Schulbibliotheken im Fokus“ an.

Freihandtexte 2018 – Ein Schreibprojekt für Jugendliche

Die Plattform Freihandtexte sucht auch heuer wieder Texte von schreibbegeisterten Schülerinnen und Schülern zum Thema GEGENWIND.
Teilnehmen können SchülerInnen der 4. bis 9. Klassen. Verschiedenste Textsorten sind möglich (z.B. Kurzprosa, Lyrik, Essays, ...). Die Texte werden auf dem Blog veröffentlicht. Ausgewählte Texte sollen im September von den Schülerinnen und Schülern im Rahmen einer Abschluss-Lesung präsentiert werden. Außerdem werden alle Texte in einer Anthologie gesammelt und als pdf-Download bereitgestellt.
Die Einreichfrist endet am 1. Juni 2018.
Download Poster: hier
Bitte um Bekanntmachung in der Schulbibliothek bzw. um Weiterleitung an interessierte Kollegen und Kolleginnen.
Weitere Informationen finden Sie hier…

Geschichten aus der Geschichte Österreichs seit 1918

Das österreichische Bildungsministerium hat mit dem Projekt oesterreich1918plus eine „kleine österreichische Geschichte seit 1918“ in 101 Bildern und Geschichten für Kinder und Jugendliche digital aufbereitet. Aus jedem Jahr wird darin ein Aspekt dargestellt.
Das Online-Angebot erinnert an häufig Erzähltes, spricht aber auch Themen an, die weniger präsent oder erforscht sind. Neben zentralen politischen Entwicklungen werden alltagsgeschichtliche Blitzlichter, Minderheitenmeinungen etc. in den Blick genommen. oesterreich1918plus ist als Subseite des Politiklexikons für junge Leute bereitgestellt und richtet sich ebenfalls vorrangig an Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren.
Die Online-Angebote können den Schülerinnen und Schülern und deren Lehrpersonen als Verlinkungen auf der Schulbibliotheks-Homepage leicht zugänglich gemacht werden.

Lese-Schaufenster gesucht!

Der Österreichische Buchklub der Jugend und das Bildungsministerium laden Bibliotheken, Schulen und Kindergärten ein, Lese-Schaufenster zu gestalten: www.lese-schaufenster.at/mitmachen/.
Insgesamt können die teilnehmenden Institutionen aus 160 aktuellen, vom Buchklub empfohlenen Büchern für ihr Lese-Schaufenster wählen.
Kreativer Umgang mit neuen, tollen Büchern und Schaufenster, die viele Blicke auf sich ziehen, sind garantiert! Spätestens im Lesemonat April 2018 werden die Schaufenster im öffentlichen Raum gestaltet und auf der Website des Buchklubs präsentiert. Die besten Lese-Schaufenster gewinnen wertvolle Preise.
Einsendeschluss ist der 14. Mai 2018.

Letzter Aufruf: “Lese-Schaufenster” gesucht!

Haben Sie auch schon eines gesehen? In ganz Österreich wird fleißig gelesen und viele „Lese-Schaufenster“ können schon bestaunt werden. Auf der Projektwebsite http://www.lese-schaufenster.at haben sich schon zahlreiche Teilnehmer/innen verewigt.

Auch Sie können noch mitmachen: Nach der Auswahl des passenden Buches aus den Buchempfehlungen des Buchklubs, dem Leseabenteuer in den Klassen und der kreativen Gestaltung zum Buch, werden die Lese-Schaufenster im Lesemonat April öffentlich gezeigt. Wo das nicht möglich ist, können die Schaufenster auch innerhalb der Bildungseinrichtung – zum Beispiel in der Bibliothek - präsentiert werden.
Einsendeschluss ist der 14. Mai 2018!

VERMITTELNDE (W)ORTE. Bibliotheken und Demokratie

Der Büchereiverband Österreichs veranstaltet von 16. bis 17. Mai 2018 den Bibliothekskongress mit dem Titel „VERMITTELNDE (W)ORTE. Bibliotheken und Demokratie“ im Congress Graz. Die Anmeldung ist noch möglich!
Anlässlich des Jubiläums „100 Jahre Republik Österreich“ im Jahr 2018 wird sich der Bibliothekskongress intensiv mit dem Thema „Bibliotheken und Demokratie“ auseinandersetzen. Bibliotheken sind die meistgenutzten öffentlichen Kultur- und Bildungseinrichtungen, sie bieten uneingeschränkten Zugang zu Bildung und Information und haben somit große politische Relevanz. Sie garantieren und fördern Informationsfreiheit und Meinungsvielfalt – sie sind Vermittler und Orte grundlegender demokratischer Werte.
Zum Programm geht es hier
Zur Anmeldung geht es hier

Von der Höhlenmalerei zu den digitalen Texten der Gegenwart

Eine Themenbox des Büchereiservice möchte Kindern und Jugendlichen die Entwicklung der Schrift näherbringen.
Literacy.at stellt die Themenbox vor und präsentiert Möglichkeiten, wie damit in der Schulbibliothek gearbeitet werden kann.
Zum Beitrag geht es hier

Wortwelten – das Mitmachprogramm des Literaturmuseums der Österreichischen Nationalbibliothek

Das Literaturmuseum will Schüler/innen auch heuer für Literatur begeistern, Interesse an Texten wecken und literarische Kompetenzen vermitteln.
WORTwelten führt SchülerInnen auch ohne literarische Vorkenntnisse durch die einzigartigen denkmalgeschützten Räume des ehemaligen Hofkammerarchivs. Mitmachprogramme verbinden das im Museum präsentierte Schaffen mit Anregungen zu eigener Kreativität. Beim lustvollen Sprachbasteln oder beim Erfinden eines fiktiven KünstlerInnenlebens werden die SchülerInnen selbst aktiv und lassen ihrer Fantasie freien Lauf. Lesungen bieten nicht nur Einblicke in aktuelle Texte, sondern vor allem die Möglichkeit, mit zeitgenössischen österreichischen SchriftstellerInnen persönlich ins Gespräch zu kommen.
Weitere Informationen finden Sie hier

ICH SUCHE

PROJEKTESUCHE

BAG-BILD    |    BAG-MUSIK    |    BAG-TIS    |    BAG-WERKEN